Neuer Karton von Metsä Board

14.02.2014

© Foto: Metsä Board
Mit Carta Allura bringt Metsä Board eine neue Kartonqualität auf den Markt, die gezielt für Luxus-Endanwendungen entwickelt wurde. Der Karton besitzt eine außergewöhnlich hohe Glätte und ist daher für die Folienlaminierung, die Hochglanzlackierung und weitere Spezialeffekte geeignet. Premiumprodukte werden mir ihm ins rechte Licht gerückt. Er ist für Kosmetikartikel, Luxuslebensmittel und -getränke sowie Grafikanwendungen gedacht.

Carta Allura ist leichtgewichtig und besitzt gleichzeitig eine hohe Festigkeit. So lassen sich aus jeder Tonne mehr Schachteln produzieren und entsprechende Nachhaltigkeitsvorteile erzielen. Aufgrund seiner Konsistenz und guten Steifigkeit ist eine hohe Verarbeitbarkeit gewährleistet. Der Rückseitenstrich offeriert eine hohe Weiße und ermöglicht so auch der Faltschachtelinnenseite ein edles Erscheinungsbild.

„Es liegt im Trend, Spezialeffekte einzusetzen, um Verpackungen besonders hervorzuheben“, sagt Christophe Baudry, Commercial Director Beautycare & Healthcare, Metsä Board. „Bei der Heißfolienprägung und der Folienlaminierung werden die besten Ergebnisse erzielt, wenn die Oberfläche besonders glatt ist, und genau das bietet Carta Allura“.

Das Unternehmen präsentierte Carta Allura erstmals Anfang Februar 2014 auf der PCD – Perfumes, Cosmetics and Design Packaging - in Paris. Es wurdene hier auch anderen Kartonqualitäten für Kosmetikprodukte gezeigt, darunter Carta Elega, Carta Integra, Carta Solida, Avanta Prima, Chromolux und Modo Northern Light. Alle Produkte werden aus Frischfasern hergestellt, die aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen. Frischfasern mit Herkunftsnachweis bieten die für sensible Produkte nötige Reinheit und Sicherheit.

www.metsaboard.com

BU: Der Karton zeichnet sich durch eine hohe Weiße und ein attraktives Erscheinungsbild aus.

Foto: Metsä Board
stats