Metsä Board
Optimierung der Leichtgewichtigkeit von Kartonqualitäten

08.06.2015 Metsä Board wird an seinem finnischen Standort Kyro in Kürze mit der Erprobung der Foam-Forming-Technologie im Produktionsmaßstab beginnen. Das Unternehmen ist bereits seit Jahren intensiv in der Entwicklung für eine kommerzielle Nutzung dieser neuen Technologie tätig, von der man sich erhebliche Kundenvorteile verspricht.

© Foto: Olli Häkkinen / Metsä Board
Bei der sogenannten Foam-Forming-Technologie wird die Faserstoffsuspension durch die Zufuhr winziger Luftbläschen aufgeschäumt. Dank dieses Verfahrens gewinnt die Kartonstruktur an Volumen, wodurch das Kartongewicht reduziert wird. Außerdem werden die Fasern gleichmäßiger in der Bahn verteilt und so die Formation des Kartons optimiert – für eine höhere Konstanz der Eigenschaften und ein einheitlicheres Erscheinungsbild. Neben all diesen Vorteilen reduziert diese Methode außerdem den Rohstoff-, Energie- und Wasserbedarf und sorgt so für mehr Nachhaltigkeit.

„Wir konnten uns bereits davon überzeugen, dass die Technologie sowohl im Labor als auch auf Pilotanlagen funktioniert“, sagt Mika Joukio, CEO von Metsä Board. „Nach vielversprechenden Laborergebnissen und unseren ausführlichen Machbarkeitsstudien haben wir beschlossen, in die Weiterentwicklung dieses Verfahrens auf einer Produktionsanlage zu investieren, damit wir unseren Kunden künftig noch effizientere und umweltschonendere Produkte anbieten können.“

Metsä Board nimmt eine Vorreiterrolle in der Weiterentwicklung der Foam-Forming-Technologie ein. Das Unternehmen ist an Forschungsprogrammen des Finnish Bioeconomy Cluster (FIBIC) beteiligt, die mit Unterstützung des VTT Technical Research Centre of Finland erfolgreich ausgeweitet wurden. Die einzelnen Forschungs- und Entwicklungsphasen wurden durch die finanzielle Unterstützung der finnischen Förderagentur für Technologie und Innovation (Tekes) verkürzt.

Als führender Anlagenlieferant für die Zellstoff- und Papierindustrie übernimmt die Firma Valmet die Installation der neuen Technologie im Werk von Metsä Board am Standort Kyro.


www.metsaboard.com

BU: Metsä Board wird als erstes Unternehmen die neue Foam-Forming-Technologie zur Optimierung der Leichtgewichtigkeit ihrer Kartonqualitäten nutzen

Foto:Olli Häkkinen / Metsä Board
stats