Merck und BrandWatch
Langfristige Partnerschaft

25.01.2016

© Foto: Merck
Merck, ein führendes Unternehmen für innovative und hochwertige High-Tech-Produkte in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials, baut seine Zusammenarbeit mit BrandWatch Technologies zur strategischen Partnerschaft aus. Merck erweitert damit sein Securalic-Produktportfolio durch eine Vielzahl neuer, versteckter Sicherheitsmerkmale sowie die dazugehörigen Lesegeräte und festigt damit seine Position in den Kernmärkten USA und Europa. Der US-amerikanische Partner BrandWatch ist führender Anbieter auf dem Gebiet der Sicherheitsmerkmale und eröffnet sich mit der Kooperation neue Vertriebswege für seine Materialien und Detektoren.

„Wir stärken unsere Position im Security-Bereich“, wertet Michael Weiden, Leiter Functional Materials bei Merck, die beschlossene Partnerschaft für das Geschäftsfeld, auf dem der Global Player Merck sich in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht hat. An Stelle leicht kopierbarer Standardlösungen entwickelt Merck für jedes Markenschutzprogramm ein individuelles Sicherheitskonzept. Mit der Produktpalette von BrandWatch steigt die Kombinationsvielfalt. Die versteckten Security-Lösungen können nur über Detektoren nachgewiesen werden.
So können hochwertige Markenprodukte vor Nachahmung geschützt und der Verbraucherschutz gestärkt werden.

Auch lebensgefährliche Produktpiraterie pharmazeutischer Erzeugnisse und ihrer Verpackungen wird durch die Securalic-Sicherheitskonzepte erschwert. Sie sind Teil einer lückenlosen Verifizierungskette gegen Produktpiraterie und Wirtschaftskriminalität. Security-Pigmente kennzeichnen unsichtbar beispielsweise Lacke, Kunststoff- und Druckerzeugnisse. Mit Lesegeräten werden die versteckten Markierungen sichtbar; entlang der Lieferkette können so beispielsweise zuverlässig und schnell hochwertige Originale von minderwertigen und geschäftsschädigenden Kopien unterschieden werden.

„Wir freuen uns, einen globalen Partner gefunden zu haben, der in allen Zielmärkten vertreten ist, eine gute technische Infrastruktur hat und über eine langjährige Erfahrung im Hochsicherheitsbereich verfügt, wie zum Beispiel im Fälschungsschutz von Geldscheinen und Ausweisen“, sagt Neil Ivey, CEO von BrandWatch Technologies, über die Kooperation mit dem deutlich größeren Partner. Für Michael Heckmeier, Leiter Pigments & Functional Materials bei Merck, hat die neue Partnerschaft vor allem expansive Bedeutung: „Merck verstärkt sich in einem unserer strategischen Wachstumsfelder mit immer neuen, innovativen Sicherheitslösungen, die wir exklusiv für unsere Kunden entwickeln.“

Über Security-Konzepte für den Markenschutz von Merck:

Unter dem Markennamen Securalic bietet Merck einzigartige, individuelle Sicherheitslösungen in einem mehrstufigen Konzept an. Ganz gleich, ob der Kunde sichtbare, versteckte oder sogar forensische Sicherheitsmerkmale oder eine Kombination aus diesen wünscht: Securalic-Sicherheitskonzepte lassen fast keine Wünsche offen. Sie lassen sich problemlos auch in ein bestehendes Produktdesign einfügen. Neben den Produkten selbst bietet Merck auch die dazugehörigen technischen Detektoren sowie deren Programmierung an und wird somit Teil der globalen Sicherheitskette.

Über BrandWatch Technologies:

Das 2001 gegründete Unternehmen BrandWatch Technologies ist ein global führender Anbieter von Lösungen für den Bereich Markensicherheit und Produktauthentifizierung. Unsere Markenschutzprogramme sind auf kritische Infrastrukturen wie Landwirtschaft, Regierung, Bankwesen,
Militär, Polizei, Verbraucherprodukte, Transport und öffentliche Gesundheit ausgerichtet. Der Schwerpunkt liegt auf der Absicherung von Lieferketten, Minimierung von Haftungsangelegenheiten, Aufdeckung von Produktpiraterie, Einsatz von Nachverfolgungs- und Verifizierungssystemen, Identifizierung von Produkthandel auf dem Grauen Markt und Verifizierung von Produktwiederverwendungsketten. Die Technologielösungen des Unternehmens haben in der Militärforschung ihren Ursprung und sind mehrfach für ihre Stabilität, Langlebigkeit und Haltbarkeit zertifiziert worden.

Sämtliche Pressemeldungen von Merck werden zeitgleich mit der Publikation im Internet auch per E-Mail versendet: Nutzen Sie die Web-Adresse www.merckgroup.com/newsabo, um sich online zu registrieren, die getroffene Auswahl zu ändern oder den Service wieder zu kündigen.


Über Merck

Merck ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Rund 50.000 Mitarbeiter arbeiten daran, Technologien weiterzuentwickeln, die das Leben bereichern – von biopharmazeutischen Therapien zur Behandlung von
Krebs oder Multipler Sklerose über wegweisende Systeme für die wissenschaftliche Forschung und Produktion bis hin zu Flüssigkristallen für Smartphones oder LCD-Fernseher. 2014 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 11,3 Milliarden Euro. Gegründet 1668 ist Merck das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des börsennotierten Konzerns. Merck mit Sitz in Darmstadt besitzt die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Einzige Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo das Unternehmen als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftritt.



www.merckgroup.com

BU: Merck, ein führendes Unternehmen für innovative und hochwertige High-Tech-Produkte in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials, baut seine Zusammenarbeit mit BrandWatch Technologies zur strategischen Partnerschaft aus.

Foto: Merck
stats