Kodak
Neue Strukturen

04.12.2014 Kodak hat eine neue Organisationsstruktur etabliert, um agiler und wettbewerbsfähiger zu werden und den Unternehmergeist zu fördern. Das Unternehmen wird in fünf marktorientierte Geschäftsbereiche gegliedert: Print Systems; Enterprise Inkjet Systems; Micro 3D Printing and Packaging; Software and Solutions; sowie Consumer and Film.

© Foto: Kodak
Diese Bereiche werden als umfassende operative Einheiten für ihr Portfolio, Produktdesign, Engineering, Services, Vertrieb, Beschaffungswesen sowie die Lieferkette verantwortlich sein.

„Kodak verfügt über ein außergewöhnliches Produkt- und Dienstleistungsportfolio, eine bahnbrechende Wissenschafts- und Engineering-Kompetenz sowie eine weltberühmte Marke, der großes Vertrauen entgegengebracht wird“, sagt Jeff Clarke, Chief Executive Officer von Kodak. „Wir haben jetzt die richtige Organisationsstruktur, um diese Stärken zur Förderung unseres Wachstums zu nutzen. Wir haben diese Struktur entwickelt, um unser Augenmerk noch stärker auf Leistung, Vorhersagbarkeit und Verantwortlichkeit für die Geschäftsergebnisse zu legen.“

Hier die neuen operativen Geschäftsbereiche von Kodak mit ihren Märkten und Führungspersonen:

Geschäftsbereich Print Systems: Dieser von Brad Kruchten, President, Print Systems, und Senior Vice President, Kodak, geleitete Geschäftsbereich bedient Kunden in der grafischen Industrie sowie im Akzidenzdruck mit Druckplatten (darunter die sehr erfolgreichen prozessfreien Kodak Sonora Platten), Computer-to-Plate-Lösungen, elektrofotografischen Digitaldrucklösungen, OEM-Tonern und allen Serviceleistungen für die entsprechende Produktionstechnik.

Geschäftsbereich Inkjet Systems: Philip Cullimore, President, Enterprise Inkjet Systems, und Senior Vice President, Kodak, leitet diesen Bereich, der bestehende und künftige Inkjet-Druck-Kunden mit Kodak Prosper Systemen (darunter die Prosper 6000 Druckmaschine, die weltweit schnellste und leistungsstärkste Inkjet-Druckmaschine für Akzidenzanwendungen); Kodak Versamark Systemen; Print-on-Demand-Lösungen (PODS) und Tinten-OEM-Lösungen bedient.

Geschäftsbereich 3D Printing and Packaging: Philip Cullimore steht vorläufig als President, Micro 3D Printing and Packaging, auch an der Spitze dieses Bereichs, der Kunden im Verpackungssektor und Display-OEM-Partner mit Produkten wie Kodak Flexcel NX Systemen und Platten, anderen Lösungen für die Verpackungsproduktion sowie Touchsensor-Folien bedient.

Geschäftsbereich Software and Solutions: Eric-Yves Mahe, President, Software and Solutions, und Senior Vice President, Kodak, leitet diese Einheit, die Kodak Technologie-Lösungen, Kodaks Markteinführungsroutine zur Priorisierung und Monetisierung von Kodak Innovationen in der Partnerschaft mit Kodak Forschungslabors; Kodak Unified Workflow Lösungen; Markenschutzlösungen; Kodak Services for Business sowie Design 2 Launch Lösungen für die Verwaltung und Koordination von digitalen Marken-Ressourcen umfasst.

Geschäftsbereich Consumer and Film: Steven Overman, President, Consumer and Film, und Senior Vice President, Kodak, der auch Chief Marketing Officer von Kodak ist, leitet den Kodak Geschäftsbereich, der sich am stärksten an Verbraucher richtet. In dieser Funktion ist er für Verbraucher-Inkjet-Lösungen, Kino- und kommerzielle Filmmaterialien, synthetische Chemikalien sowie die Markenlizenzierung zuständig. Dieser Geschäftsbereich ist für die Erkundung weiterer potenzieller Initiativen im Konsumentenbereich zuständig.


Kodak fasst seine gegenwärtig noch vier regionalen Vertriebsorganisationen in zwei zusammen: Europa, Vereinigte Staaten und Kanada, Australien und Neuseeland (EUCAN) sowie Asien, Lateinamerika, Naher Osten und Afrika (ALMA). An der Spitze dieser Vertriebsorganisationen stehen John O’Grady, Managing Director, EUCAN, und Vice President, Kodak, sowie Lois Lebegue, Managing Director, ALMA, und Vice President, Kodak. Die Service- und Backoffice-Unterstützung wird in jeder Region für alle Geschäftsbereiche über ein Modell gemeinsam genutzter Dienstleistungen bereitgestellt.

Außerdem optimiert das Unternehmen Konzernfunktionen, indem Überschneidungen beseitigt werden und die Verantwortlichkeit verbessert wird. Die Führungskräfte auf zentraler Konzernebene sind:

• John McMullen, Chief Financial Officer und Executive Vice President;
• Mark Green, Chief Human Resources Officer und Senior Vice President;
• Steven Overman, Chief Marketing Officer und Senior Vice President;
• Patrick Sheller, General Counsel, Secretary und Chief Administrative Officer sowie Senior Vice President;
• Terry Taber, Chief Technical Officer und Senior Vice President; sowie
• Kim VanGelder, Chief Information Officer und Vice President. Kim VanGelder berichtet nun an den CEO Jeff Clarke.

Diese Veränderungen treten zum 1. Januar 2015 in Kraft.


www.kodak.com

BU: Jeff Clarke, Chief Executive Officer von Kodak

Foto: Kodak
stats