Giko fusioniert zu Pratopac

05.10.2014

 pratopac, Veröffentlichung honorarfrei
© Foto: Pratopac
pratopac, Veröffentlichung honorarfrei
Per 1. Oktober 2014 fusionieren die GIKO Rundverpackungen GmbH und die GIKO Kartonagen GmbH unter dem neuen Firmenname pratopac. Die eigenständigen Firmen nutzen durch die Konzentration Synergien noch intensiver und effizienter. Die bekannte Produktvielfalt und Qualität bleibt bestehen: Mit identem Maschinenpark stellt pratopac am Firmensitz in Vorarlberg Rundverpackungen und Kartonagen her.

Die zwei Unternehmen GIKO Rundverpackungen und GIKO Kartonagen GmbH firmieren ab 1. Oktober 2014 unter dem neuen Namen pratopac. „Der Zusammenschluss bzw. die Konzentration der beiden Produktfelder war ein logischer und wichtiger Schritt in die Zukunft. Er ermöglicht zum einen eine Bündelung des Know-hows und die Nutzung von Synergien in sämtlichen Geschäftsbereichen wie beispielsweise von Verwaltung und Produktion. Auch die Verkaufsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sind nun alle an einem Standort erreichbar. Zum anderen garantiert dies unseren Kundinnen und Kunden volle Flexibilität und Einsatz. Auch die 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben im Unternehmen“, informiert pratopac-Geschäftsführer Alexander Abbrederis, ehemaliger Geschäftsführer von GIKO Rundverpackungen. Weiterer Geschäftsführer ist Jochen Schörgenhofer, vormaliger Geschäftsführer von GIKO Kartonagen. pratopac-Eigentümer Werner Abbrederis ist nicht operativ im Geschäft tätig. 

Der mittelständische Betrieb mit Firmensitz in der Riedstraße im österreichischen Klaus setzt bei der Herstellung seiner Produkte hohe Maßstäbe: „Auch punkto Produktvielfalt ändert sich bei pratopac nichts. Selbst der Maschinenpark ist ident. Sämtliche Rundverpackungen wie beispielsweise in Form von Spiral- oder Versandhülsen, Papierdosen oder Schmuck- und Streudosen sind nach wie vor genauso erhältlich wie Falt- und Stanzkartons, Display- und Offsetkartonagen usw. sowie Folien zur vielseitigen Anwendung“, gibt Jochen Schörgenhofer in die Produktpalette Einblick.

Die Rundverpackungen stellt pratopac allesamt aus Recycling-Papier und wasserlöslichem Leim her. Je nach Verwendungszweck und Kundenwunsch erhalten die Dosen verschiedene Innenbeschichtungen und sind dadurch auch für das Abpacken von Lebensmitteln geeignet. Das Verpackungskonzept der pratopac-Kartonagen sichert den Transport und werbewirksame Produktpräsentationen. Darüber hinaus erhalten pratopac-Kund/innen alles aus einer Hand: Kartonagen und Kartons, Schwerwellpappe, PE-Folien und Säcke sowie Tragtaschen.

Ebenfalls im pratopac-Service inkludiert sind Vor-Ort-Beratung, Originalbemusterung oder kurzfristige Nachbestellungen. Ein eigenes Kontrollsystem – zusätzlich zu den üblichen Qualitätssicherungsmaßnahmen – garantiert die Rechtskonformität aller Produkte. Auch das ökologische Handeln bleibt weiterhin ein zentrales Thema und gehört zur Tradition. pratopac bezieht ausschließlich Ökostrom und investiert laufend in energiesparende und umweltschonende Produktionsanlagen.

Im November des letzten Jahres erweiterten die Verantwortlichen das Betriebsgebäude in Klaus. „Auf 400 Quadratmetern und 3.200 Kubikmetern umbauter Raum entstand eine neue Produktionsfläche. Die gestiegene Nachfrage, neue Produktsegmente sowie die Anschaffung einer neuen Maschine – eines Plotters mit automatischem Einzug und Abfuhr des Rohmaterials – machte die Betriebserweiterung notwendig“, führt Jochen Schörgenhofer abschließend an. Die Vorteile des neuen Gebäudes und des BHS XL Plotter der Firma Zünd: Fertigung von Kleinserien mit kurzer Lieferzeit ohne Vorkosten, Verarbeitung von Wabenplatten, Umsetzung von Gesamtverpackungskonzepten, spezielle Fertigungen ohne anfallende Stanzmesserkosten und schnelle Fertigung von Bemusterungen sowie Prototypen.


Factbox pratopac

Firmensitz: Riedstraße 1-5, 6833 Klaus
Mitarbeiter/innen: 50
Produkte: Rundverpackungen, Kartonagen, Folien und Taschen
Märkte: Österreich, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein
erwarteter Umsatz 2014: 12,5 Mio. Euro
Wachstumsziel bis 2017: 16 Mio. Euro




www.pratopac.at

BU: v.l.n.r.: Geschäftsführer Jochen Schörgenhofer, Eigentümer Werner Abbrederis, Geschäftsführer Alexander Abbrederis
Bildunterschrift: pratopac, Veröffentlichung honorarfrei

Foto: Pratopac
stats