Energieeinsparung durch Sidel Ecoven

02.06.2014

© Foto: Sidel
Durch die Installation eines Ecoven auf einer Blasmaschine von Sidel konnte der türkische Wasserproduzent Sude den Energieverbrauch um 35 % senken. Der Eigentümer des Sude-Abfüllbetriebs, Mustafa Demiray, erläutert: „Wir sind mit der Leistung unserer Maschine sehr zufrieden und halten immer Ausschau nach Upgrades, um noch besser zu werden und dabei Energie und Kosten zu sparen.“ In der Türkei ist der Absatz von abgefülltem Wasser 2012 um 4 % auf insgesamt 11 Mrd. Liter gestiegen. Dieses Wachstum geht in erster Linie auf den verstärkten Umstieg der Verbraucher von Leitungswasser auf Flaschenwasser zurück. Stilles Wasser aus Flaschen ist der beliebteste „Softdrink“ und wird zu den Mahlzeiten und zwischendurch getrunken. Der günstige Preis trägt sicher ebenfalls zu diesem hohen Verbrauch bei.

Die Produktionsstätten von Sude befinden sich in der türkischen Stadt Bursa im Landkreis Inegöl. Die Quelle liegt in den Buchen- und Kiefernwäldern des Uludag 1.500 m über dem Meeresspiegel. Das Wasser wird vollautomatisch unter strengen Hygienebedingungen und ohne direkten Kontakt mit Menschen abgefüllt. Das natürliche Quellwasser von Sude wird täglich in den unternehmenseigenen Labors analysiert.

Nachdem das Unternehmen Sidels Vorschlägen zugestimmt hatte, wurde die Blasmaschine des Abfüllbetriebs mit einem Ecoven aufgerüstet. Die Combi 20 SBO liefert hohe Produktionsleistungen bei guter Flaschenqualität. Sie gewährleistet Sude außerdem eine sehr zuverlässige Produktion bei minimalen Betriebskosten. Der Ecoven verwendet weniger Lampen für die Erhitzung der Preformen und senkt damit ihren Energieverbrauch um 35 %. Die Sidel Combi schafft eine Produktion von 40.000 Fl./Std. in den 0,33- und 0,5-l-Formaten und von 26.000 Fl./Std. mit dem größeren 1,5-l-Format.

www.sidel.de


BU: Durch die Installation eines Ecoven auf einer Blasmaschine von Sidel konnte der türkische Wasserproduzent Sude den Energieverbrauch um 35 % senken.

Foto: Sidel
stats