Duo Plast
Erhöhte Sicherheit im internationalen Warentransport

16.03.2014 Der Blasfolienhersteller wird auf der internationalen Messe für Verpackungslösungen in Halle 9, Stand G18 zu finden sein. Im Fokus der Präsentation steht der optimale Kundennutzen bei idealer Kombination von Stretchfolie und Verpackungstechnik mittels Transportsimulation. Damit positioniert sich der Blasfolienproduzent als innovativer Anbieter von Komplettlösungen für die Transportgutsicherung.

Ladeeinheitenbildung als Basis für Transportsicherheit

„Bereits bei der Bildung einer Ladeeinheit gibt es relevante Faktoren zu beachten, die sich maßgeblich auf die Stabilität der Ladung und die Transportsicherheit auswirken. Genau hier setzt Duo Plast mit einem neuen Konzept an“, verdeutlicht Dr. Christian Rohm, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. „Das richtige Zusammenwirken von Stretchfolie und Verpackungstechnik mit begleitender Transportsimulation bildet die Grundlage einer umfassenden Beratung. Dabei geht es nicht nur um den sparsamen Einsatz von Verpackungsmaterial, sondern auch um die optimale Transportsicherheit und die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben.“

Sicherheit durch umfassende Kompetenz

Duo Plast widmet sich bereits seit Jahren der Ladungssicherungsoptimierung. Richtungsweisend für die Ladeeinheitensicherung war bereits die Entwicklung der weltweit patentierten Stretchfolie Duo Doppelkante (DDK). Die Besonderheit dieser Folie ist die doppelte Folienstärke im Kantenbereich (z. B. besitzt eine 15 µm-Folie am Rand eine Stärke von 30 µm). Die patentierte Doppelkante umgibt die Palette wie ein Netz und macht sie enorm stabil, während enorme Materialeinsparungen realisiert werden können. Die Stretchfolieninnovation hat bereits mehrere renommierte Auszeichnungen erhalten.

Die jüngste Innovation der Duo Plast AG ist das Geschäftsfeld Duo Lab. Seit über einem Jahr prüft, entwickelt und auditiert das Deutsche Technologiezentrum für Ladungs- & Transportgutsicherung Ladungssicherungskonzepte für Versender, Speditionen und Institute. Reale Transportbelastungen werden mittels modernster Prüftechnik simuliert. Ziel ist dabei eine neutrale Prüfung und individuelle Optimierung der Ladungssicherungskonzepte, welche in einem Gutachten festgehalten und auf Wunsch auch zertifiziert werden können.
Diese ganzheitliche, professionelle Kundenberatung ist in diesem Umfang völlig neuartig. Im Mittelpunkt der Betrachtungen steht dabei konsequent das für den Kunden perfekte Ladungssicherungskonzept. Damit werden nicht nur oberflächlich Verpackungskosten, sondern die gesamten Total Costs of Ownership reduziert. Gleichzeitig steigt die Sicherheit auf Europas Straßen.


BU: Horizontale und vertikale Transportbelastungen können praxisgetreu simuliert werden

BIld: Duo Plast AG


www.duoplast.ag
stats