Digitale Lackiermaschine im Praxisbetrieb

20.10.2014 Die neue großformatige digitale Lackiermaschine Dmax bringt Bewegung in den Veredelungsmarkt. Nachdem die Entwicklungspartner Steinemann Technology und Schmid Rhyner ihre wegweisende Innovation bereits im Juni exklusiv der Fachpresse vorgestellt hatten, waren Ende September 2014 erstmals europäische Druckdienstleister, Veredler, Druckmaschinen-, Verpackungs- und Papierhersteller sowie Markenartikler zur Premiere geladen. Hatten schon die ersten Veröffentlichungen der Fachmedien eine enorme Resonanz aus ganz unterschiedlichen Bereichen des Veredelungsmarktes hervorgerufen, zeigten sich jetzt auch die knapp 50 Teilnehmer der Veranstaltung von der Leistungsfähigkeit, der Vielseitigkeit sowie der extrem hohen Qualität des Lackauftrags der dmax beeindruckt. Dabei begeisterten vor allem der filigrane Lackauftrag mit schärfsten Konturen selbst bei feinsten Linien und Schriften, die Möglichkeit unterschiedlicher Lackauftragsmengen innerhalb der Druckbögen sowie die für ein berührungsloses Auftragsverfahren einzigartigen haptischen Effekte.

© Foto: Steinemann Technology
Unter dem Motto ‚a joint competence’ hatten Steinemann Technology, Schmid Rhyner und das Druckhaus Mainfranken die Dmax in den vergangenen Monaten im Druckhaus Mainfranken in enger ...
Dieses Angebot ist nur registrierten Nutzern zugänglich.
Jetzt kostenlos registrieren, um den gesamten Artikel lesen zu können!
Kostenlos Registrieren
Login für registrierte Nutzer
stats