Braskem verstärkt Partnerschaft mit Tetra Pak

14.05.2014

© Foto: Braskem
Braskems grüner, aus Zuckerrohr hergestellter Kunststoff, der 2010 als eine nachhaltige Lösung für Polymer-Anwendungen geschaffen wurde und unter der Marke „I’m Green“ vermarktet wird, gewinnt mehr und mehr Marktanteile im brasilianischen Markt und auf internationalen Märkten. Ein erfolgreiches Beispiel, das die Verpflichtung brasilianischen Hersteller zur Nachhaltigkeit widerspiegelt, ist die Partnerschaft zwischen Braskem und Tetra Pak für die Verwendung des grünen Kunststoffs in seinen in Brasilien hergestellten Kartonverpackungen.

Seit 2011 hat Tetra Pak, weltweiter Marktführer im Bereich Lebensmittelverarbeitung und Verpackungslösungen, das biobasierte Polymer in seinen Schraubverschlüssen eingesetzt. Die Initiative hat Tetra Pak zum weltweit ersten Anbieter von Kartonverpackungen für flüssige Nahrungsmittel gemacht, der den grünen Kunststoff der Marke „I’m Green“ verwendet.

2013 verkündeten beide Unternehmen eine Erweiterung des Lieferumfangs für den erneuerbaren Harz, um ihn in den Schutzschichten aller Kartonverpackungen in Brasilien zu verwenden. Die Umstellung, die in diesem Jahr umgesetzt werden soll, bedeutet, dass rund 13 Milliarden Verpackungseinheiten mit bis zu 82% der verwendeten Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. Dem Unternehmen geht es darum, dass mit der Nutzung der natürlichen Ressourcen im Hinblick auf die globale Herausforderung durch die zunehmende Knappheit fossiler Rohstoffe die Zukunft bewahrt werden kann. Das Unternehmen wird die neue Verpackung für alle 150 Tetra Pak-Kunden in Brasilien liefern.

Die Transformation, die als ein Meilenstein in der Lebensmittel-und Getränkeverpackungsindustrie gilt, wird auch für die Stärkung des Umweltbewusstseins bei den Verbrauchern geschätzt. ""Indem wir mit Tetra Pak zusammenarbeiten, erfüllen wir die Bedürfnisse sowohl der Verpackungsindustrie als auch der Verbraucher, die zunehmend mehr miteinander verbunden sind und sich dieser Problematik bewusst sind"", sagte Alexandre Elias, Direktor Renewable Chemicals bei Braskem.

Das „I’m Green“-Polyethylen hat die gleichen Eigenschaften wie herkömmliches Polyethylen, wie inert, beständig und recyclebar, mit dem zusätzlichen Vorteil, dass es aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt ist, die dazu beitragen, das Level an Treibhausgasen zu reduzieren, indem sie während der Zuckerrohrwachstumsphase CO2 aus der Luft absorbieren.

Braskem ist der größte Produzent von thermoplastischen Harzen in Nord- und Südamerika. Mit 36 Industrieanlagen in Brasilien, den USA und Deutschland produziert das Unternehmen mehr als 35 Milliarden Pfund thermoplastische Harze und andere petrochemische Stoffe pro Jahr. Braskem ist der weltweit führende Hersteller von Biopolymeren mit einer jährlichen Produktionskapazität von 200 Kilotonnen Polyethylen, das aus Zuckerrohr-Ethanol hergestellt wird.


BU:  Tetra Pak verwendet den nachhaltigen Kunststoff "I'm Green" von Braskem in seinen in Brasilien hergestellten Kartonverpackungen.
 
Foto: Braskem


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Jürgen Parr
parr:k Jürgen Parr Kommunikation
An der Welle 4, 60322 Frankfurt am Main
Telefon +49 69 75 93 81 22, Telefax +49 69 75 93 82 00
Mobil +49 162 4475187, Mail: parr@parrkommunikation.de
stats