BCME zieht Bilanz für 2013

25.02.2014

© Foto: BCME
Auch 2013 war ein erfolgreiches Jahr für die Dose in Deutschland: Der europäische Verband der Getränkedosenhersteller, Beverage Can Makers Europe (BCME), konnte hierzulande eine Steigerung auf rund 1,42 Milliarden verkaufte Getränkedosen verzeichnen. Knapp 50 Millionen Dosen wurden 2013 mehr verkauft als im Vorjahr. Das entspricht einer Steigerung von 3,5 Prozent. Besonders deutlich fällt der Zuwachs bei den Bierdosen aus: Mit einem Plus von fast zehn Prozent erreichten sie den größten Anstieg beim Absatz. Und das, obwohl der Gesamtmarkt für Bier seit einigen Jahren rückläufig ist.

Damit übertrifft die Wachstumsrate der Getränkedose in Deutschland auch in diesem Jahr wieder den europäischen Durchschnitt. Mit 60 Milliarden Dosen insgesamt für Softdrinks und Bier lag die Steigerung hier bei 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr – das ist eine Milliarde zusätzlich verkaufter Dosen. Der Aufwärtstrend der Getränkedose hält demnach in ganz Europa weiter an. Inzwischen entfallen 20 Prozent des Gesamtmarktes für Bier auf die Dose. Bei den Softdrinks wird europaweit aktuell ein Zehntel der Getränke im runden Metallzylinder abgesetzt. „Die Zahlen belegen, dass die Dose sowohl bei Herstellern als auch bei Verbrauchern immer beliebter wird“, sagt Welf Jung, Sprecher des Verbandes BCME. Im vergangenen Jahr haben zahlreiche große Getränkemarken neue Größen der zylindrischen Verpackung auf den Markt gebracht.

Der Grund hierfür sind unter anderem neue Shop-Konzepte. Immer mehr große Supermarkt-Ketten setzen aktuell auf kleine City-Märkte in den Innenstädten. Das Angebot richtet sich an Berufstätige, die eine schnelle Einkaufmöglichkeit in der Mittagspause oder auf dem Nachhauseweg suchen. Kleine Verpackungseinheiten und spezielle Convenience-Produkte zeichnen das Angebot dieser Geschäfte aus. Hier kann die Dose mit ihren besonderen Produkteigenschaften punkten: Sie bietet Herstellern bei Größe, Design und Form unendlich viele Möglichkeiten. Zudem spart sie durch ihre gute Stapelbarkeit Platz beim Transport und im Supermarkt-Regal. Auch die Kunden schätzen das Leichtgewicht: Sie ist handlich und hält ihren Inhalt lange kühl und frisch. Darüber hinaus ist ihr permanentes Material Metall ohne Qualitätsverlust unendlich oft recycelbar.

Und mit einer Recyclingquote von 96 Prozent können fast alle in Deutschland verkauften Dosen dem Wiederverwertungssystem zugeführt werden. Das spart wertvolle Rohstoffe.

BCME – Beverage can makers Europe – ist die europäische Vereinigung der drei Getränkedosenhersteller Ball Packaging Europe, Crown Bevcan Europe & Middle East und Rexam Beverage Can Europe & Asia. Der Verband versteht sich als Bindeglied zwischen Industrie, Handel und Verbrauchern. Die Zielsetzung der 2008 gegründeten Initiative „Die Dose – Alles ist drin!“ ist die Förderung und die kommunikative Unterstützung der Getränkedose in Europa.


www.bcme.org

BU: Die Wachstumsrate der Getränkedose in Deutschland übertrifft laut BCME auch in diesem Jahr wieder den europäischen Durchschnitt.

Foto: BCME
stats