VDMA
Auftragseingang im Mai weiter schwach

24.07.2018 Im Mai verfehlte der Auftragseingang (AE) im Fachzweig Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen den Vorjahreswert um real 12 Prozent.

In der Periode Januar bis Mai liegt der AE Nahrungsmittelmaschinen um 12 Prozent über dem Wert der Vergleichsperiode des Vorjahres (Inland Minus 13, Ausland Plus 17 Prozent).
© Foto: @Coloures-pic - Fotolia
In der Periode Januar bis Mai liegt der AE Nahrungsmittelmaschinen um 12 Prozent über dem Wert der Vergleichsperiode des Vorjahres (Inland Minus 13, Ausland Plus 17 Prozent).

Die Bestellungen aus dem Inland sanken um 29 Prozent, aus dem Ausland um 9 Prozent. Dabei legten die Bestellungen aus den Euro-Partnerländern um 14 Prozent zu, aus den Nicht Euro-Ländern sanken Sie um 14 Prozent im Vorjahresvergleich. Für die Periode Januar bis Mai liegt der AE-Zuwachs bei Plus 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Inland Minus 4, Ausland Plus 11 Prozent).

Die getrennte Betrachtung der Teilbranchen Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen (ohne Getränkeverpackungsmaschinen) ergibt für den Nahrungsmittelmaschinenbau ein Minus von 13 Prozent im Vorjahresvergleich. Das Inland blieb auch im Mai schwach und zeigte ein Minus von 15 Prozent, das Ausland ein Minus von 12 Prozent. Allerdings stieg der AE aus den Euro- Partnerländern um 6 Prozent, demgegenüber sank die Nachfrage aus den Nicht Euro-Ländern um 17 Prozent unter den Vorjahreswert.

In der Periode Januar bis Mai liegt der AE Nahrungsmittelmaschinen um 12 Prozent über dem Wert der Vergleichsperiode des Vorjahres (Inland Minus 13, Ausland Plus 17 Prozent).

Bei den Verpackungsmaschinen (ohne Getränkeverpackungsmaschinen) lag der AE im Mai um insgesamt 14 Prozent unter dem Vorjahreswert. Dabei blieben die Inlandsbestellungen im Abwärtstrend mit einem Minus von 25 Prozent. Aus dem Ausland hingegen sank die Nachfrage um 12 Prozent. Dabei stieg der Bestelleingang aus den Euro Partnerländern um 16 Prozent, aus den Nicht Euro-Ländern fiel der AE um 17 Prozent unter den Vergleichswert des Vorjahres. In der Periode Januar bis Mai liegt der AE bei Verpackungsmaschinen (ohne Getränkeverpackungsmaschinen) damit um 9 Prozent über der Vergleichsperiode des Vorjahres (Inland Minus 7, Ausland Plus 11 Prozent).

Auch der Auftragseingang im generellen Maschinenbau hat im Mai sein Vorjahresergebnis knapp verfehlt. „Man sollte dieses Monatsminus nicht überbewerten. Nach einem halben Jahr mit fast durchgehend zweistelligen Wachstumsraten gönnt sich der Maschinenbau offenbar eine kleine Verschnaufpause“, so VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers.

stats