Hochschule München
Mit Biofasern in die Zukunft

20.04.2018 Unter dem Motto „Mit Geschichte in die Zukunft“ präsentierte die Hochschule München am diesjährigen Studieninformationstag unter anderem den neu aufgestellten Studiengang Verpackungstechnik und Verfahrenstechnik Papier.

Reger Andrang bei bestem Wetter.
© Foto: Hochschule München
Reger Andrang bei bestem Wetter.
 3.000 Besucherinnen und Besuchern informierten sich am 14. April 2018 über die Studieninhalte der Hochschule vor Ort. Der Studiengang wurde insbesondere um den zukunftsträchtigen Bereich der Biofasern erweitert. Dadurch wird er für zukünftige Absolventinnen und Absolventen noch attraktiver.

Die Hochschule bot am Studieninformationstag unter anderem Laborführungen, Workshops und Vorträge an. Der Studiengang Verpackungstechnik und Verfahrenstechnik Papier, der sich in die beiden Studienrichtungen Verpackungstechnik und Kunststofftechnologie sowie Verfahrenstechnik Papier und Biofasern gliedert, startet am 15. Oktober 2018 ins neue Semester.

Mit dem neuen Schwerpunkt Biofasern eröffnen sich den Studentinnen und Studenten völlig neue Anwendungsbereiche. Das im Studiengang Verpackungstechnik und Verfahrenstechnik Papier erlernte Wissen ermöglicht es ihnen, Innovationen zu entwickeln, die sie in der Industrie und in der Wirtschaft anwenden können und die auch auf innovativen Fasertechnologien basieren. Sie können das an der Hochschule erworbene, praxisorientierte Wissen sogar in den Bereichen Elektronik, Pharmazie, Medizin und Kosmetik ideal einsetzen. Die Fokussierung auf Nachhaltigkeit, wie Biofasern, Biopolymere oder Umwelttechnologie, macht den neu aufgestellten Studiengang noch interessanter.

Hintergrundinformation

Den Studiengang Verpackungstechnik und Verfahrenstechnik Papier, der sich in die beiden Studienrichtungen Verpackungstechnik und Kunststofftechnologie sowie Verfahrenstechnik Papier und Biofasern aufteilt, gibt es seit über 30 Jahren an der Hochschule in München. Seinen Absolventen eröffnet er vielfältige Chancen, in der Papier- oder der Verpackungsindustrie, einen überdurchschnittlich gut dotierten und lukrativen Arbeitsplatz auszuwählen. Aktuell sind rund 300 Studierende an der Fakultät 5 im Studiengang Verpackungstechnik und Verfahrenstechnik Papier eingeschrieben. Sie werden zusammen mit 3 Doktorandinnen und Doktoranden von 9 Professorinnen und Professoren betreut.

Die Papier- und Verpackungsindustrie stellt sich für viele Absolventen wie eine „große Familie“ dar.
Schon im Studium werden Kontakte geknüpft, die später ihr ganzes Arbeitsleben begleiten. So bietet sich den Papieringenieuren vom Rohstofflieferanten, über die Serviceunternehmen bis hin zum Weiterverarbeiter ein vertrautes lukratives Arbeitsumfeld. Die Hochschulabsolventen aus München sind Mitglied im größten deutschsprachigen Alumniverein.
stats