DVI
Neuer Vorstandsvorsitzender

22.10.2018 Das Deutsche Verpackungsinstitut hat einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Wolf-Dieter Baumann, der seit 2009 Mitglied des Vorstandes ist und zuletzt als stellvertretender Vorstandsvorsitzender wirkte, wurde auf der Vorstandssitzung Ende September einstimmig gewählt. Er übernimmt das Amt von Thomas Reiner. Die neun Vorstandsmitglieder des DVI wurden auf der Sitzung für eine weitere Legislaturperiode bestätigt.

Wolf-Dieter Baumann folgt auf Thomas Reiner.
© Foto: DVI
Wolf-Dieter Baumann folgt auf Thomas Reiner.
Wolf-Dieter Baumann ist als Industrie-Experte für die börsennotierte Deutsche Beteiligung tätig und begleitet eine Reihe namhafter Unternehmen der Verpackungs- und Verpackungsmaschinen-Industrie als Bei- und Aufsichtsrat. Der 61-jährige studierte  Maschinenbauer ist Vater von 2 Kindern und verfügt über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Verpackungswirtschaft. In dieser Zeit arbeitete Baumann im Top-Management großer internationaler Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus im In- und Ausland. Nach 17 Jahren bei der Voith, einem führenden Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Papierindustrie, war Baumann unter anderem als Vorstand des Reemtsma Konzerns für den Bereich Operations verantwortlich und übernahm im Anschluss als CEO die Leitung der Oystar Gruppe, ehemals IWKA Packaging, einer führenden Unternehmensgruppe im Verpackungsmaschinenbau für die Pharma-, Lebensmittel- und Kosmetikindustrie.

Seinem Vorgänger Thomas Reiner dankt Wolf-Dieter Baumann für 28 sehr erfolgreiche und prägende Jahre. „Thomas Reiner hat das Deutsche Verpackungsinstitut seit seiner Gründung im Jahr 1990 wie kein anderer geprägt und in 12 Jahren Vorstandsvorsitz überaus erfolgreich entwickelt und aufgestellt. Er hat die Unternehmen der Verpackungswirtschaft vernetzt,  für sie bedeutende Innovationsforen geschaffen, mit der Verpackungsakademie über 2.500 Fachkräfte schulen lassen und eine Reihe  wichtiger Tagungen, Kongresse und Kooperationsprojekte ins Leben gerufen, die seitdem - und auch in Zukunft - für entscheidende Impulse sorgen.“

Einen zentralen Punkt seiner zukünftigen Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender des DVI sieht Baumann in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit: „Demografische, ökologische und technologische Entwicklungen stellen die Verpackung vor große Herausforderungen. Die Verpackung steht im Zentrum der Versorgung einer wachsenden, globalen Bevölkerung und Wirtschaft. Gerade weil die Verpackung für Industrie, Handel und Verbraucher ein unverzichtbarer Bestandteil der Infrastruktur ist, muss sie ihre vielfältigen Aufgaben auf nachhaltige Weise erfüllen. Speziell im Bereich Nachhaltigkeit müssen und wollen wir als Verpackungswirtschaft Verantwortung übernehmen und mit innovativen Lösungen Zukunft sichern.“

Gemeinsam mit seinen Kollegen im Vorstand sieht Wolf-Dieter Baumann das DVI für die kommenden Aufgaben sehr gut aufgestellt: „Ich freue mich auf die Arbeit mit meinen Vorstandskollegen. Sie bringen aus ihrer Vita und ihren Unternehmen unschätzbar wertvolle Expertise ein, die wir als DVI für die Belange der Verpackung, der mehr als 230 Mitgliedsunternehmen und der gesamten Branche nachhaltig einsetzen werden.“ Zum Vorstand des DVI gehören weiterhin Dr. Bettina Horenburg (Siegwerk Druckfarben), Stephan Karl (Tetra Pak), Dr. Andreas Blaschke (Mayr-Melnhof), Wolfgang Hinkel (Ball Packaging), Albert Klinkhammer (Mondi), Torge Kirchhoff (Taxellenz), Fabian Neumann (Mitteldeutsche Erfrischungsgetränke), Dr. Monika Kaßmann (WGFV) und Stephan Wirtz (Jeschenko Medien Agentur).

stats