„Vorreiter bleiben“
Bischof + Klein ist Finalist des Großen Preises des Mittelstands

Mittwoch, 20. September 2017 Der Verpackungs- und Folienhersteller Bischof + Klein ist als Finalist des Großen Preises des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung ausgezeichnet worden. Damit setzte sich das Lengericher Familienunternehmen gegen mehr als 1.400 Unternehmen durch, die sich um die begehrte Auszeichnung beworben hatten.

Dr. Volker Pfennig und Maximilian Petzold (v.l.n.r.)
© Foto: Bischof + Klein
Dr. Volker Pfennig und Maximilian Petzold (v.l.n.r.)
„Wir sehen dies als eine Bestätigung dafür, dass wir mit unserer nachhaltig ausgerichteten Unternehmensführung auf dem richtigen Weg sind“, so Vorstand Dr. Volker Pfennig, der den Pokal gemeinsam mit Familiengesellschafter Maximilian Petzold auf der Gala in Düsseldorf entgegennahm.

Zum „Netzwerk der Besten“ werden Unternehmen gewählt, die zu den Treibern neuer Entwicklungen gehören und gleichzeitig Bewährtes an die nächste Generation weitergeben. Dies gelingt mit „starken Werten und klarer Strategie“ so Petra Tröger vom Vorstand der Oskar-Patzelt-Stiftung.

Wie dies im Alltag umgesetzt wird und sich in Zahlen ausdrückt, hatten die teilnehmenden Firmen im Wettbewerb detailliert dargestellt. So repräsentierten die Wettbewerbsteilnehmer in diesem Jahr rund 900.000 Mitarbeiter und bildeten mehr als 50.000 junge Menschen aus. Ihre Gewinne setzten sie überdurchschnittlich zur Erhöhung des Eigenkapitals und zur Finanzierung von Expansion, Modernisierung und Mitarbeiterentwicklung ein.

Investitionen geplant

Bischof + Klein gilt dafür im 125. Jahr seines Bestehens als exemplarisches Beispiel: Das Unternehmen mit Standorten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Polen zielt auf ein Wachstum von ca. fünf Prozent in den kommenden fünf Jahren. Dazu sind Investitionen in Höhe von rund 250 Mio. Euro geplant. Die Zahl der Mitarbeiter ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen und liegt bei ca. 2.600, der Umsatz erreichte 2016 über 560 Mio. Euro.

Bei neuen Verpackungstrends, aber auch im Umweltschutz, in der Ausbildung, Mitarbeiterorientierung und Produktionstechnologie leistet B+K immer wieder Pionierarbeit. „Diese nachhaltige Ausrichtung werden wir beibehalten. Wir wollen Vorreiter bleiben“, so Dr. Volker Pfennig.
stats