Größtes Lager in Luxemburg
United Caps eröffnet neues automatisches Lager in Wiltz

Donnerstag, 15. Juni 2017 United hat die Eröffnung seines neuen vollautomatischen Warenlagers bekanntgegeben. Die neue Einrichtung erhöht die Lagerkapazität um 30 % von 3.000 auf 4.500 Paletten.

Hände am Buzzer: (v.l.n.r.) Benoit Henckes (CEO United Caps) und Etienne Schneider (lux. Wirtschaftsminister) und Remi Heimburger (Plant Manager).
© Foto: United Caps
Hände am Buzzer: (v.l.n.r.) Benoit Henckes (CEO United Caps) und Etienne Schneider (lux. Wirtschaftsminister) und Remi Heimburger (Plant Manager).
„Vor 25 Jahren haben wir unser Werk in Wiltz in Betrieb genommen und seitdem jedes Jahr weiter dort investiert“, sagt Benoît Henckes, CEO von United Caps. „Es ist das größte Werk von United Caps und wohl eines der produktivsten und modernsten Einrichtungen dieser Art in Europa. Dieses neue und vollautomatische Lager ist die jüngste Erweiterung des Standorts. Es soll unsere Jahresproduktion von mehr als neun Milliarden leistungsstarken Verschlüssen und Deckeln unterstützen. Unser besonderer Dank gilt den Behörden des Großherzogtums Luxemburg, die unsere Anstrengungen stets unterstützt haben. Dieser Neubau sowie die Grundsteinlegung für unseren ersten außereuropäischen Standort in Malaysia sind Ausdruck unseres stabilen Wachstums und unseres Engagements für die ‚Close-to-You‘-Strategie, mit der wir die Geschäftsbeziehungen zu unseren Großkunden auf der ganzen Welt stärken wollen.“

Close-to-You: die Vorteile für die Kunden

Das neue Warenlager erhöht nicht nur die Lagerkapazität um 30 %, sondern bringt den Kunden unter anderem diese Vorteile. Zum einen eine deutlich verbesserte Qualität der Logistik, da während der gesamten Einlagerungs- und Verladeprozesse Qualitätsprüfungen durchgeführt werden. Automatische Kontrollabläufe können endlich eingesetzt werden. Die neue Struktur ermöglicht eine konsequente First-In-First-Out-Lagerhaltung. In den beiden, jeweils 50 x 10 Meter großen Gassen sind die Produkte auf mehreren Ebenen symmetrisch eingelagert, so dass selbst bei einem Systemausfall die sichere Auslieferung gewährleistet ist.

Henckes ergänzt: „Zusätzlich ermöglicht das neue Warenlager die schnellere Beladung der Lieferwagen. Jetzt können wir zehn Fahrzeuge am Tag abfertigen. Nebenher verbessert sich unsere Öko-Bilanz, da die Produkte nicht mehr in ein externes Lager gebracht werden müssen, und weil das Energie-Managementsystem einen sehr niedrigen Stromverbrauch gewährleistet. Die Besucher der Eröffnung konnten sich mit eigenen Augen davon überzeugen und waren beeindruckt.“

Besonders freute sich United Caps darüber, dass Herr Etienne Schneider, stellvertretender Premierminister, Wirtschaftsminister und Minister für innere Sicherheit und Verteidigung sich die Zeit genommen hatte, um auf der Eröffnung zu sprechen. „Herr Minister Schneider hat unser Vorhaben umfassend unterstützt“, ergänzt Henckes. „Obgleich Wiltz eine relativ kleine Stadt ist, sind es Projekte, wie dieses von United Caps, die vom Innovationsgeist dieser Stadt zeugen. Mit diesen und andern Initiativen und dank der Unterstützung durch die Behörden des Großherzogtums erweist sich Wiltz für Unternehmen jeder Art als attraktiver Standort.“
stats