Joma nutzt nachwachsende Polymere
Die Produktlinie Joma Nature setzt auf Biopolymere

Mittwoch, 17. Mai 2017 Für das Österreicher Privatunternehmen Joma drehte sich auf der Interpack in Düsseldorf alles um die Zukunft und seine aktuellen Produktlösungen. Die Firma stellt dort erstmals die neue, umweltfreundlichere Produktlinie Joma Nature vor.

Joma stellte seine Produktionslinie einschließlich einiger Neuentwicklungen vor.
© Foto: Joma Kunststofftechnik
Joma stellte seine Produktionslinie einschließlich einiger Neuentwicklungen vor.
Das Sortiment der neuen Linie ist aus pflanzlichen, nachwachsenden Bio-Kunststoffen hergestellt. So möchte Joma umweltbewusst und ressourcenschonend und damit nachhaltig produzieren. Für dieses Vorhaben setzen die Eidgenossen bei ihren Gewürzmühlen an. Diese werden künftig durch den Einsatz von Biopolymeren nachhaltiger als früher produziert. Joma Nature ist nicht die einzige Produktentwicklung in der Familie der Gewürzmühlen. Auch eine neue Keramikmühle wurde auf der Interpack vorgestellt.

Neben der neuen Produktlinie stellt Joma weitere Neuheiten vor: Die Creme Dispenser und Pills Dispenser, die beide auf der Joma Securibox aufbauen, sind Entwicklungen, die Kosten in der Abfüllung sparen sollen. Der Duo-Flappercap ist ein geschätzter Klassiker in gewohnter  Qualität des Unternehmens.

stats