Weilburger Graphics
Migrationsarmer Lack für Aktivierungstemperatur von 145 °C

17.04.2018 Um der Kundennachfrage nach Blisterlacken mit optimierten Verarbeitungsparametern zu entsprechen, hat das Unternehmen in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden eine neue Lackrezeptur für Blisterlacke entwickelt.

Blisterverpackung eines Kunden der Weilburger Graphics GmbH mit dem neuen Senolith-WB-Blisterlack FP NDC 359503.
© Foto: Weilburger Graphics GmbH
Blisterverpackung eines Kunden der Weilburger Graphics GmbH mit dem neuen Senolith-WB-Blisterlack FP NDC 359503.
 Der hierdurch entstandene migrationsarme Lack ist unter der Produktkennung Senolith-WB-Blisterlack FP NDC 359503 ab sofort erhältlich.

 

Bedingt durch die neue Rezeptur ist dieser Lack bereits bei Aktivierungstemperaturen von 145 °C bei hohen Taktraten im Blisterprozess zu verarbeiten. Ebenfalls ist er versiegelbar mit allen gängigen Blisterfolien und hat eine gute Verbundhaftung. Durch die niedrige Aktivierungstemperatur kann Energie eingespart werden und der Temperatureinfluss auf die Blisterfolie und die Produkte ist gleichfalls geringer.


Der Senolith-WB-Blisterlack FP NDC 359503 wurde während der bereits abgeschlossenen Einführungsphase erfolgreich bei diversen Kunden der Blisterlack Graphics GmbH getestet und für gut befunden. Eine offizielle Unbedenklichkeitserklärung eines unabhängigen Prüfinstitutes für den Einsatz des Lackes im indirekten Lebensmittelkontakt liegt ebenfalls bereits vor und kann bei Bedarf über die Blisterlack Graphics GmbH angefordert werden.

 

Arno Dürr, Vertriebsleiter der Blisterlack Graphics GmbH zum neuen Produkt: „Sehr gerne kommen wir den Anfragen unserer Kunden nach Modifizierungen und Optimierungen unserer Produkte nach. Bei dem hier nun vorliegenden optimierten Blisterlack sind gleich mehrere Kunden an uns herangetreten, um Lösungen für eine erhöhte Produktivität bei gleichzeitiger Reduktion der Produktionskosten zu erreichen. Wichtig dabei war natürlich die Prämisse, dass dieser Optimierungsprozess ohne Einfluss auf die Qualität der Endprodukte erfolgen musste, was uns mit dem neuen Senolith-WB-Blisterlack FP NDC 359503 erfolgreich gelungen ist.“ Arno Dürr abschließend: „Gerade auch bei temperaturempfindlichen Gütern, die eingeblistert werden sollen, verschafft unser neuer Blisterlack unseren Kunden aufgrund seiner geringeren Aktivierungstemperatur und der kürzeren Taktzeiten nicht nur monetäre, sondern auch qualitative Vorteile und Sicherheiten gegenüber herkömmlichen Lacksystemen.“

stats