Logimat 2018
Neue Verpackungslösung Wavewrap von Wavepack

Dienstag, 09. Januar 2018 Die Wavepack GmbH, gegründet, um eine standardisierbare Lösung für den Versand kleinformatiger, unterschiedlich geformter oder nicht-starrer Waren und Produkte zu entwickeln, stellt Wavewrap vor.

© Foto: Wavepack GmbH
Wavewrap, bestehend aus einem manuellen Tischgerät und speziellen Wellpappebögen, ermöglicht bei geringem Volumen einen hohen Schutzfaktor. Zudem stand die einfache Handhabung beim Verpacken, Auspacken und Wiederverschließen im Fokus der Entwickler.

Ausgangslage

Hersteller, Online- oder Versand-Händler, die Ersatzteile oder kleine Waren einzeln oder in kleinen Mengen verschicken, nutzen oft zu große Pakete, die ausgepolstert werden müssen, was unnötige Kosten verursacht („Luft“ wird verschickt); oder Versandtaschen, die nur minimalen Schutz bieten und meist nicht unversehrt beim Kunden ankommen; oder auch extra angefertigte Speziallösungen.

Wavewrap als einzigartige Lösung

Die Wavewrap-Verpackungslösung Basierend auf drei standardisierten Bogenformaten lassen sich mit dem Wavewrap-System Packstücke bis DIN A4 und bis 5 cm Dicke verpacken. Sie werden manuell in den Bogen eingeschlagen und mit der zugehörigen Maschine sicher verschlossen.

Das Produkt wird manuell auf die Wellpappe aufgelegt und diese oben zusammengedrückt. Eine Klebebeschichtung fixiert das Packstück auf dem Bogen und hält die Wellpappe lose zusammen. In der Maschine wird das Paket durch Druck sicher verschlossen und eine Aufreißperforation angebracht, mit EasyOpening - zum leichten Öffnen beim Empfänger – und Resealing - zum Wiederverschließen ohne Werkzeug. Die Formateinstellung an der Maschine ist mit einem Handgriff von Paket zu Paket möglich.


Wavepack auf der Logimat: Halle 4, Stand A10+A20
stats