Nachhaltigkeit und Bioökonomie
Neue aseptische und 100% nachhaltige Verpackung

Mittwoch, 12. Juli 2017 SIG hat eine neue aseptische Kartonpackung entwickelt, die zu 100 % in Verbindung zu pflanzenbasierten nachwachsenden Rohstoffen steht – eine Lösung mit deutlichem Mehrwert, die den Anforderungen der Industrie entspricht und gleichermaßen die Erwartungen der Verbraucher erfüllt.

SIG hat die weltweit erste aseptische Kartonpackung entwickelt, die zu 100 % in Verbindung zu pflanzenbasierten nachwachsenden Rohstoffen steht.
© Foto: SIG Combibloc
SIG hat die weltweit erste aseptische Kartonpackung entwickelt, die zu 100 % in Verbindung zu pflanzenbasierten nachwachsenden Rohstoffen steht.
Aktuell gibt es eine Reihe globaler Einflüsse, die die Lebensmittel- und Getränkebranche prägen. Zwei der wichtigsten Anforderungen, die von Verbrauchern gestellt werden, sind umweltfreundliche Produkte und nachhaltige Verpackungen. Markus Boehm, Chief Market Officer bei SIG Combibloc: „Marken mit einem belegbaren Engagement für Nachhaltigkeit verzeichnen deutlich höhere Absatzsteigerungen als Marken ohne. Diese Faktoren waren ausschlaggebend für die Entwicklung unseres Singature Packs. Das ist ein wichtiger Meilenstein im Bereich der aseptischen Verpackung und wir sind stolz, mit dieser Weltneuheit eine Antwort auf die Anforderungen der Konsumenten geben zu können.“

Ablösung von fossilen Kunststoffen

Das Singature Pack treibt den Austausch von konventionellen fossilen Kunststoffen mit zertifizierten, erneuerbaren Polymeren auf Pflanzenbasis deutlich voran. Die Polymere, die zur Beschichtung des Rohkartons und zur Herstellung der Verschlüsse verwendet werden, sind durch ISCC Plus (International Sustainability & Carbon Certification) respektive CMS 71 (Zertifizierungsstandard Tüv Süd) zertifiziert und basieren massenbilanziert auf nachwachsenden Holzquellen aus Europa. Das heißt, dass für die Polymere, die im Signature Pack verwendet werden, eine entsprechende Menge bio-basierter Rohstoffe in der Herstellung der Polymere eingesetzt wurde.

Ace Fung, Global Product Manager bei SIG Combibloc: „Eine aseptische Kartonpackung mit 100%igem Bezug zu nachwachsenden pflanzenbasierten Materialien zu entwickeln, ist eine große Herausforderung. Aseptische Packungen müssen höhere Barriere-Anforderungen erfüllen als Verpackungen für gekühlte Produkte.“

Verantwortlichkeit in Produktion und Beschaffung

Das Signature Pack ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg von SIG, „net-positive“ zu werden. Das Unternehmen konzentriert sich dabei auf drei Kernbereiche, in denen es am meisten für die Gesellschaft und die Umwelt erreichen kann. Verantwortung steht dabei im Mittelpunkt und bestimmt die Art, wie SIG das Unternehmen führt, wie die Materialien beschafft und Produkte hergestellt werden.

Markus Boehm: „Wir wollen die nachhaltigsten Verpackungslösungen anbieten, die im Markt zu haben sind. Kartonpackungen von SIG bestehen bereits zu bis zu 82 % aus der nachwachsenden Ressource Holz. Das Signature Pack ist ein logischer nächster Schritt, um die Verwendung von Materialien zu reduzieren, die auf fossilen Rohstoffen basieren und sie durch pflanzenbasierte, natürliche Rohstoffe zu ersetzen. Wir haben einen wichtigen Meilenstein auf unserem Way Beyond Good erreicht und können unseren Kunden und Konsumenten auf aller Welt eine neue, nachhaltigere Lösung anbieten, die mehr für die Umwelt tut. Es ist eine weitere Weltneuheit von SIG.“


stats