Expertenforum 2017
Korrosionsschutz via Verpackung

Montag, 31. Juli 2017 Korrosion verursacht heute Kosten von etwa 3 bis 5 % des BIP. Bei Anwendung geeigneter Korrosionsschutzmaßnahmen können diese Schäden um bis zu 30% gemindert werden. Einen Schwerpunkt des Schutzes bildet dabei die zweckmäßige Verpackung bei Lagerung und Transport korrosionsgefährdeter Produkte.

Kosten reduzieren - Korrosionsschutz via Verpackung
© Foto: Antalis Verpackungen GmbH
Kosten reduzieren - Korrosionsschutz via Verpackung
Einen profunden Beitrag der Wissensvermittlung wird hier das Stuttgarter „Expertenforum Korrosionsschutz“ am 14. September 2017 leisten. Das von der Antalis Verpackungen GmbH für die Praxis organisierte Forum wird neben Vorträgen namhafter Spezialisten des Korrosionsschutzes auch ausreichend Raum für Workshops, den Erfahrungsaustausch und das Networking bieten. Die Antalis Verpackungen GmbH setzt bei dieser Veranstaltung auf Ihre langjährige erfolgreiche Tätigkeit im Verpackungs- und Logistiksektor.

Das Stuttgarter Unternehmen verfügt über ein umfangreiches Portfolio von Korrosionsschutzpapieren über Speicherdepots, Korrosionsschutzfolien bis hin zu Sperrschichtfolien und Trockenmitteln. Darüber hinaus bieten die Korrosionsschutztechniker des Unternehmens unter dem Label „Corrconsult“ fertigungsspezifische  Beratung zur Lokalisation und Elimination von Ursachen der Korrosion entlang der gesamten Prozesskette. Angefangen beim Grundmaterial über die Fertigung, Reinigung, Lagerung bis hin zum Transport geht es um optimalen Rostschutz.
Das Expertenforum mit begleitender Produktpräsentation richtet sich an Fachkräfte aus den Bereichen Qualitätsmanagement, Konstruktion,
stats