Anbieter für Kunststoffverpackungen
Gizeh entwickelt PET-Behälter für Adidas

Mittwoch, 16. August 2017 Die Marke „Adidas Originals“ setzt ihre neue Schuhpflegeserie mit Gizeh Pet in Szene: Der Kunststoffverpackungs-Spezialist hat dafür zwei neue PET-Behälter mit edlem Look entwickelt. Die Zielgruppe: Sneakerheads.

© Foto: Gizeh Pet
Bei der Entwicklung der beiden Flaschen stand ein edles, markengerechtes Design im Vordergrund. „Wir haben es mit einer urbanen, sehr trend- und modebewussten Zielgruppe zu tun“, sagte Daniel Rüth, Leiter der PET Sparte von Gizeh. „Entsprechend hoch waren die Anforderungen an die Optik und Funktion der Behälter.“ So fällt bei den beiden Flaschen vor allem die klare und gradlinige Formsprache ins Auge. Die semitransparent-braune Färbung erzeugt eine Arzneiflaschen-Optik, die zusätzlich zum hochwertigen Eindruck beiträgt. Der Kunde BNS Bergal legt gemäß seiner Unternehmensphilosophie besonderen Wert auf die Umweltfreundlichkeit seiner Verpackungen. Beide Behälter bestehen deshalb zu 100 Prozent aus recycletem Polyethylenterephthalat (PET).
Gizeh Pet fertigt für Adidas einen 100-ml- und einen 200-ml-Behälter. Die 100-ml-Flasche enthält „Suede Liquid“ und der gecrimpte 200-ml-Behälter enthält Imprägnier-Spray © Foto: Gizeh Pet
Gizeh Pet fertigt für Adidas einen 100-ml- und einen 200-ml-Behälter. Die 100-ml-Flasche enthält „Suede Liquid“ und der gecrimpte 200-ml-Behälter enthält Imprägnier-Spray

Gizeh Pet fertigt für die Adidas-Originals-Schuhpflegeserie einen 100-ml- und einen 200-ml-Behälter. Die 100-ml-Flasche enthält „Suede Liquid“, d.h. Pflegemittel für Rauleder-Schuhe, und verfügt über einen eingedrückten Schwammaufträger. Die Verschlusskappe wird in einer geblasenen Verrastung an der Flasche fixiert. Dabei lag die Herausforderung darin, trotz Fertigungstoleranzen der Deckel einen zuverlässig feste Verrastung zu erzielen, die gleichzeitig bedienerfreundlich zu öffnen und wieder zu verschliessen ist. Der gecrimpte 200-ml-Behälter enthält Imprägnier-Spray und wird mit einem Pump-Element bestückt, über das eine Verschlusskappe gestülpt wird. Das Pumpelement ist mit einem sog. Prellverschluss fixiert, d.h. es wird über eine Verrastung geschoben und rastet ein.  Auch hier galt es, die Verrastung so zu gestalten, dass die Kombination Flasche und Verschluss einerseits vollkommen dicht ist, andererseits keine zu großen Kräfte für die Verdeckelung nötig sind und sich die Pumpe im Gebrauch nicht vom Behälter lösen kann.
stats