KHS
Leichte PET-Bierflasche

Montag, 14. November 2016 Im Auftrag einer großen deutschen Brauerei hat die KHS GmbH die bisher leichtesten 0,5-Liter-PET-Bierflaschen der Unternehmensgeschichte entwickelt. Dank des Bottles & Shapes-Programms können die Flaschen für Bier und Malzbier zukünftig deutlich kostengünstiger und ressourcensparender produziert werden. Die Vorgabe, das Design der Flasche nicht zu verändern, setzte der Systemanbieter von Verpackungs- und Abfüllanlagen dabei erfolgreich um.

Die bisher leichteste 0,5-Liter-PET-Bierflasche der KHS Gruppe wiegt 20,9 g. Sie entstand mithilfe des Bottles & Shapes-Programms für eine große deutsche Brauerei.
© Foto: KHS Gruppe
Die bisher leichteste 0,5-Liter-PET-Bierflasche der KHS Gruppe wiegt 20,9 g. Sie entstand mithilfe des Bottles & Shapes-Programms für eine große deutsche Brauerei.
Die fertige PET-Flasche weist nicht nur höchste Qualität auf, sondern ist auch deutlich leichter als der Vorgänger. Trotz des geringeren Ressourceneinsatzes weisen die Lightweight-PET-Flaschen eine unvermindert hohe Stabilität auf. „Um diese optimalen Gewichtseigenschaften zu erreichen, nutzen wir das konzentrierte Know-how unseres Bottles & Shapes-Programms. Dadurch konnten wir Material am Flaschenkörper und im Gewinde einsparen“, erklärt Christian Rommel, Projektingenieur Bottles & Shapes, die Vorgehensweise. KHS hat den Stützring deutlich kleiner gestaltet und die Wandstärken in Hals und Gewinde verkleinert. Die Optimierung am Gewinde beeinflusst dabei gemäß der Kundenvorgabe die Passgenauigkeit und Dichteigenschaften der handelsüblichen Verschlüsse vom Typ PCO 1881 nicht. Auch die Verarbeitbarkeit auf der bestehenden Linie verschlechtert sich nicht. KHS reduzierte somit das Gewicht der vorherigen 0,5-Liter-PET-Bierflasche der Brauerei um 1,6 g auf nun nur noch 20,9 g.

Bei der Abfüllung von Malzbier, dessen PET-Flaschen aufgrund der Pasteurisierung einem größeren Innendruck standhalten müssen, konnte KHS 1,5 g einsparen. Das Gewicht der Flasche sank somit von 24 g auf 22,5 g. In umfangreichen Labor- und Produktionstests wurden die gewichtsoptimierten Flaschen nach vorgegebener Spezifikation intensiv geprüft.

Entscheidend für die erfolgreiche Entwicklung war die Kompetenzkette der KHS Bottles & Shapes. In enger Zusammenarbeit mit dem Lieferanten der Brauerei nutzte KHS sein Wissen im Bereich Gewichtsreduzierung für die Entwicklung und erfüllte zugleich die individuellen Kundenvorgaben. Der Abfüller kann dadurch profitabler, effizienter und ressourcenschonender produzieren.
stats