Anbieter von Industrieverpackungen
Schütz gibt die Übernahme von Envases y Laminados in Mexiko bekannt

Mittwoch, 20. Dezember 2017 Schütz hat einen Kaufvertrag über 100 Prozent der Anteile an der Envases y Laminados, S.A. de C.V. (Elsa) unterzeichnet. Das Closing findet voraussichtlich Anfang 2018 statt, vorbehaltlich der noch anstehenden Genehmigung der mexikanischen Kartellbehörde Cofece.

Luftaufnahme von einem der insgesamt sechs Elsa-Standorte in Mexiko.
© Foto: Schütz
Luftaufnahme von einem der insgesamt sechs Elsa-Standorte in Mexiko.
Elsa ist der führende Anbieter von Industrieverpackungen in Mexiko und arbeitet seit fast 20 Jahren mit Schütz auf Basis von Lizenzverträgen bei der Herstellung und beim Verkauf von Schütz IBCs und Kunststofffässern zusammen.

Roland Strassburger, CEO der Schütz Gruppe: „Wir freuen uns sehr über diese einmalige Gelegenheit, direkt mit einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft in Mexiko vertreten zu sein. Elsa ist ein sehr gut eingeführtes Unternehmen und Mexiko bietet unserer Branche interessante Wachstumsperspektiven, da unsere Kunden Mexiko als festen Bestandteil der NAFTA-Region wahrnehmen. Darüber hinaus fühlen wir uns sehr geehrt, dass Carlos Mata uns die zukünftige Führung seines Unternehmens anvertraut, das er in den vergangenen Jahrzehnten zum Marktführer in Mexiko aufgebaut hat.“

„Ich bin sehr glücklich, mein Unternehmen an Schütz weiterzugeben“, betont Carlos Mata, alleiniger Geschäftsführer und Eigentümer von Elsa, der in den Ruhestand treten wird. „Schütz ist wie Elsa ein Familienunternehmen, das für hochwertige Produkte und Dienstleistungen in aller Welt steht, ein langfristiges Geschäftsmodell verfolgt und finanziell auf solidem Fundament steht. Dies wird Elsa in den kommenden Jahren eine starke Weiterentwicklung ermöglichen.“

stats