Marbach-Technologie pure edge
Veredelte Verpackungen aus Wellpappe

Mittwoch, 29. März 2017 Der Heilbronner Stanzformenhersteller Marbach hatte zur Fachpack in Nürnberg im September 2016 seine neue, patentierte Technologie pure edge vorgestellt. Seitdem profitieren immer mehr Kunden von den Vorteilen der Marbach-Technologie. Marbach-Entwickler Ingo Graham: „Seit der Fachpack haben wir pure edge in über 300 Werkzeugen eingesetzt. Einige unserer Kunden haben inzwischen komplett auf pure edge umgestellt. Vor allem im Bereich der Verkaufsverpackungen setzt sich pure edge immer mehr durch.“

Diese Verpackungen wurden von der Marbach pure edge Technologie zugeschnitten.
© Foto: Karl Marbach GmbH & Co. KG
Diese Verpackungen wurden von der Marbach pure edge Technologie zugeschnitten.
Bei der Marbach-Technologie wird die Effektgummierung entlang der Schneidlinien durch Niederhalter aus Stahl ersetzt. Dies führt dazu, dass die Wellpappe beim Stanzprozess direkt neben dem Messer komplett komprimiert wird. Es entstehen sehr saubere Schnitte, die Bildung von Stanzstaub sowie die Entstehung von Engelshaaren wird verhindert.

Graham: „Die pure edge Technologie sorgt aber nicht nur für saubere Sichtkanten und somit verkaufsstarke Verpackungen aus Wellpappe. Sie unterliegt keinem Verschleiß, ist auch an sehr engen Stellen einsetzbar, an denen kein Platz für eine Gummierung wäre. Außerdem sorgt sie für eine hohe Festigkeit der Haltepunkte, so dass die Größe der Haltepunkte ohne Funktionsverlust reduziert werden kann.“

Mit der Marbach-Technologie pure edge erhalten die Kunden eine Lösung für ansprechende Wellpappeverpackungen am Point of Sale.

stats