Drinktec 2017
Schnellläufer für Verpackungsindustrie von Arburg

Mittwoch, 05. Juli 2017 Auf seinem Messestand präsentiert Arburg die Leistungsfähigkeit seiner schnelllaufenden hybriden Spritzgießmaschinen in Packaging-Ausführung.

Schnelllaufende Spritzgießanwendung: Auf der Drinktec 2017 produziert ein für die effiziente Massenfertigung von Verpackungsartikeln ausgelegter Allrounder 570 H in Packaging-Ausführung 24 Schraubkappen in einer Zykluszeit von 2,7 Sekunden.
© Foto: Arburg
Schnelllaufende Spritzgießanwendung: Auf der Drinktec 2017 produziert ein für die effiziente Massenfertigung von Verpackungsartikeln ausgelegter Allrounder 570 H in Packaging-Ausführung 24 Schraubkappen in einer Zykluszeit von 2,7 Sekunden.
Arburg demonstriert auf der Drinktec 2017 speziell für die Verpackungsindustrie optimierte Spritzgießtechnik, gerade auch für schnelle Abläufe und hochkavitätige Werkzeuge. Das Exponat, ein hybrider Allrounder 570 H in Packaging-Ausführung, verfügt über eine Schließkraft von 1.800 kN und eine Spritzeinheit der Größe 800. Mit einem Hochleistungswerkzeug der Firma Z-moulds werden in einer Zykluszeit von nur 2,7 Sekunden 24 Getränkeverschlüsse produziert. Das Gewicht der HDPE-Spritzteile beträgt je 1,25 Gramm. Ein Saugförderer und ein Direkteinfärbgerät sorgen für einen entsprechend hohen Durchsatz. Die Qualitäts-überwachung erfolgt inline über ein optisches System.

Hybride Allrounder Hidrive in Packaging-Ausführung

Die hybriden Allrounder der Baureihe Hidrive bestechen durch die Verbindung hydraulischer und elektrischer Maschinenkomponenten für hohe Leistung. Dabei arbeiten sie sehr wirtschaftlich und bleiben produktions- und energieeffizient. Dafür sorgt speziell die Kombination aus schnellem servoelektrischem Kniehebel, elektrischem Dosieren und Hydraulikspeichertechnik. So wird ein exaktes, dynamisches Einspritzen mit hoher Leistung möglich. Gleichzeitige Fahrbewegungen sorgen für reduzierte Zykluszeiten.

Die Packaging-Ausführung ist durch eine spezielle Kombination „Säulenabstand – Schließkraft – Öffnungsweg“ auf die effiziente Massenfertigung von Verpackungsartikeln abgestimmt. Ein wichtiges Feature zum schnellen Arbeiten ist das synchron zur Werkzeugbewegung ablaufende, kraftvolle Auswerfen, das für ein besonders exaktes und reproduzierbares Fallen der Spritzteile sorgt. Hinzu kommen sehr kurze Trockenlaufzeiten der servoelektrischen Kniehebel-Schließeinheit mit Energierückspeisung beim Abbremsen und die über die Selogica-Steuerung programmierbaren gleichzeitigen Produktionsabläufe wie etwa zyklusübergreifendes Dosieren.

Der Maschinenständer ist auf sehr hohe Belastungen ausgelegt, die FEM-optimierten Aufspannplatten kombinieren Steifigkeit mit geringem Gewicht. Die hochverschleißfesten Zylindermodule sind mit lagegeregelten Barriereschnecken ausgestattet. Für die Herstellung von Dünnwandartikeln und Schraubkappen stehen spezielle Features zur Verfügung, mit denen sich die Packaging-Maschinen ganz individuell auf die jeweilige Anwendung abstimmen lassen.

Arburg auf der Drinktec: Halle A4, Stand 323
stats