Erweitertes Serviceangebot und hohes Wachstum
Kautex Maschinenbau stärkt Position in Russland

Dienstag, 24. Januar 2017 Kautex Maschinenbau ist dank innovativer Neuentwicklungen weiter auf Wachstumskurs und konnte das Geschäftsjahr 2016 mit einem Rekordumsatz abschließen. Den Erfolg führt Managing Partner Andreas Lichtenauer auf die erfolgreiche Servicepolitik, eine schnell voranschreitende Dezentralisierung und somit ein besseres Verständnis für Kundenanforderungen zurück. Die Leistungsfähigkeit im Bereich von Innovationen konnte weiter gesteigert werden.

Neben dem Hauptsitz in Bonn verfügt Kautex Maschinenbau über weitere Niederlassungen in USA, Russland, China, Italien und Indien.
© Foto: Kautex Maschinenbau GmbH
Neben dem Hauptsitz in Bonn verfügt Kautex Maschinenbau über weitere Niederlassungen in USA, Russland, China, Italien und Indien.
Im Geschäftsjahr 2016 hat der Hersteller für Extrusionsblasformmaschinen drei neue Baureihen vorgestellt. Um der gestiegenen Nachfrage zu begegnen, ist das Unternehmen gerade dabei, den Produktionsstandort Bonn zu erweitern. In einer neuen Montagehalle mit einer Fläche von 3.900 m² sollen ab dem dritten Quartal 2017 überwiegend Verpackungsmaschinen der Baureihe KBB sowie KSB-Saugblasmaschinen montiert und geprüft werden. Darüber hinaus entstehen auch ca. 80 neue Büro-Arbeitsplätze.

Niederlassungseröffnung in Russland

Zu der voranschreitenden Lokalisierung der Services gehört auch die Eröffnung einer russischen Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Moskau und eines eigenen Ersatzteillagers in St. Petersburg. Dadurch können ab Frühjahr 2017 die Lieferprozesse für den russischen Markt optimiert und Ersatzteile in Landeswährung angeboten werden. Alle Anfragen werden in russischer Sprache abgewickelt.


stats