Interpack 2017
Umfassendes Know-how über flexible Verpackungen

Donnerstag, 13. April 2017 Das Leitmotiv Packaging 4.0 prägt auch den Auftritt der Windmöller & Hölscher-Gruppe. „Wir zeigen, wie intelligente Maschinen, integrierte Prozesse und intuitive Bedienung bereits heute Produktivität und Flexibilität in der Produktion steigern“, erläutert Peter Steinbeck, Vorstand Vertrieb.

Auch bei Windmöller & Hölscher liegt Packaging 4.0 voll im Fokus.
© Foto: Windmöller & Hölscher KG
Auch bei Windmöller & Hölscher liegt Packaging 4.0 voll im Fokus.
Das Messeexponat Topas soll beweisen, dass eine intelligente Maschine mit integriertem Datenaustausch entlang der gesamten Prozesskette die Leistung der bewährten FFS-Linien von W&H noch steigern kann. Ob FFS-, Gewebe- oder Ventilsack – das richtige Sackkonzept bietet einen wichtigen Wettbewerbsvorteil bei Preis, Qualität und Effizienz. „Das umfassende Verständnis der gesamten Prozesskette und die daraus resultierende Beratungskompetenz bieten den Herstellern flexibler Verpackungen wertvolle Erkenntnisse, wie sie maximale Qualität in ihrer Produktion erreichen können“, sagt Vorstandsvorsitzender Dr. Jürgen Vutz.

Halle 15, Stand C41

stats