Shrinkflex und Worldly
Qualitätssicherung in den Märkten Asiens

Montag, 06. Februar 2017 Im Zuge seiner Investition in eine neue 10-Farben-Tiefdruckmaschine von Worldly entschied sich der Verpackungshersteller Shrinkflex (Thailand) Co., Ltd. diese mit einem Registerregler und Inspektionstechnologie von BST Eltromat auszustatten. Sowohl für Shrinkflex als auch für Worldly stellt die Zusammenarbeit mit dem deutschen Hersteller eine Premiere dar – und gleichzeitig den Beginn einer neuen Partnerschaft.

Die Bahn läuft mit einer maximal Geschwindigkeit von 230 m/min durch die 10-Farben Tiefdruckmaschine.
© Foto: BST Eltromat
Die Bahn läuft mit einer maximal Geschwindigkeit von 230 m/min durch die 10-Farben Tiefdruckmaschine.
Oishi, Cosmos, CP Meiji, Kao, Mistine, Bio Manufacturing und etliche weitere in Thailand und ganz Südostasien bekannte Namen – die Kundenliste der Shrinkflex (Thailand) Co., Ltd., mit Sitz in Bang Pakong nahe Bangkok, liest sich wie das Who-is-Who der Markenartikelindustrie dieser Region. Das 2007 gegründete, auf den Tiefdruck spezialisierte Unternehmen hat derzeit etwa 250 Mitarbeiter.

„Die stetig steigenden qualitativen Anforderungen unserer Kunden können wir nur pro-aktiv abdecken, wenn wir auch in der Qualitätssicherung die heutigen technischen Möglichkeiten voll ausreizen“, stellt Michael Tsoi fest, Gründer und Eigentümer von Shrinkflex. „Deshalb haben wir Worldly gebeten, unsere neue Tiefdruckmaschine WRP-MV mit neuester Technik von BST Eltromat für Registerregelung, digitale Bahnbeobachtung und 100%-Druckbildinspektion auszustatten.“ Für Shrinkflex eine Premiere – setzte man hier doch bis dato Qualitätssicherungssysteme anderer Hersteller ein.

Shrinkflex nutzte die Pack Print 2013 in Bangkok, um die Angebote der verschiedenen Anbieter entsprechender Technologien sorgfältig zu prüfen. „Die Entscheidung fiel deutlich zugunsten der 100%-Inspektion mit IPQ-Check und der digitalen Bahnbeobachtung mit IPQ-View von BST Eltromat“, so Michael Tsoi. Gleiches galt für Registar 20, nachdem sich die Verantwortlichen von Shrinkflex die Möglichkeiten dieses Registerreglers – schnell zum Passer zu kommen und die Registerhaltigkeit während der Produktion bei hohem Automatisierungsgrad zu halten – hatten präsentieren lassen.


Den Kunden neue Möglichkeiten erschließen

„Bei Registar 20 haben uns vor allem die Leistungsfähigkeit des intelligenten RGB-Sensors und die Aussagekraft der auf dem Monitor des Maschinenführers in Echtzeit dargestellten Live-Bilder der Produktion beeindruckt“, erinnert sich Klive Lai, Junior-Chef der Worldly Industrial Co., LTD., aus Taichung City in Taiwan, an einen Besuch der Experten von BST Eltromat in seinem Unternehmen. Auch für Worldly stellt die Zusammenarbeit mit diesem Hersteller eine Premiere dar.

Der Sensor von Registar 20 erkennt  auf den bedruckten Folienverpackungen selbst schwache Kontraste, wie sie insbesondere bei Kaltsiegel- und Lackfarben gegeben sind. Die 1-Pixel-Farbkamera von Registar 20 „sieht“ auch sehr kontrastschwache Marken und stellt sie in Form farbiger Live-Bilder auf dem Bedienmonitor dar. Somit lassen sich auch diese Druckmarken eindeutig zuordnen und die Einstellungen während der laufenden Produktion feinjustieren. Damit sollen die Zeiten vorbei sein, zu denen Maschinenführer je nachdem nur schwer erkennen konnten, ob sie bei der Registerregelung die richtigen Druckmarken ausgewählt haben.
Die leistungsstarken Zeilenkameras des IPQ-Checks liefern über das gesamte Druckformat hinweg detailreiche Farbbilddaten und protokollieren zuverlässig die Produktionsergebnisse. © Foto: BST Eltromat
Die leistungsstarken Zeilenkameras des IPQ-Checks liefern über das gesamte Druckformat hinweg detailreiche Farbbilddaten und protokollieren zuverlässig die Produktionsergebnisse.

„Bei IPQ-Check hat uns die hohe Performance der Fehlerfindung und bei IPQ-View die einzigartige Bildqualität überzeugt“, so Klive Lai. Zudem warten die Systeme der modularen, netzwerkbasierten IPQ-Center-Lösung für die Qualitätssicherung im Rollendruck mit einer einheitlichen, intuitiven Multi-Touchscreen-Bedienoberfläche auf und bieten somit hohen Bedienkomfort. So erlaubt die von Smartphones bekannte, sehr komfortable Gestensteuerung den Maschinenführern den zentralen Zugriff auf alle Funktionen – angefangen beim Zoomen bis hin zur Auswahl beliebiger Bildausschnitte.

„Mit den Lösungen von BST Eltromat bieten wir unseren Kunden bessere Möglichkeiten denn je, die qualitativen Vorgaben ihrer Auftraggeber sicher zu erreichen – und das auf einfache Weise auch lückenlos zu dokumentieren“, bringt sein Vater und CEO Fu-Lai Lai auf den Punkt, wie Worldly von der Partnerschaft mit dem deutschen Full-Line-Lieferanten profitiert. Zu begrüßen sei auch die Gründung der BST Eltromat South East Asia Co. Ltd. in Bangkok im Herbst 2015. Für gemeinsame Kundenprojekte sei es sehr hilfreich, vor Ort eine Anlaufstelle mit kompetenten Ansprechpartnern zu haben.


Schnelle Auftragswechsel und reduzierte Makulatur

Mitte Februar 2015 wurde die neue Tiefdruckmaschine in dem topmodernen Shrinkflex-Werk inklusive der innovativen Qualitätssicherungssysteme angeliefert. „Bei Registar 20 beansprucht das Einrichten der Registerregelung einschließlich der Voreinstellung der Registerwalzen, der seitlichen Zylinderlage und der Markenpositionen nur noch etwa eine halbe Minute. Gleichzeitig haben wir im Vergleich zu anderen Registerreglern pro Job etwa 200 Meter weniger Anlaufmakulatur“, nennt Mucharin Buahorm entscheidende Verbesserungen. Als QA / QC Managerin ist sie bei Shrinkflex letztlich für die Zufriedenheit der Auftraggeber des ISO-zertifizierten Unternehmens verantwortlich.

Diese verdanke Shrinkflex zum einen dem Umstand, dass der Registermarkensensor von Registar 20 mit seiner automatischen Abtasttechnik perfekt das Einzelkopf-Messverfahren von BST Eltromat unterstütze. Diese einzigartige Technik ermöglicht sowohl das sequenzielle Regeln für einen schnellen Produktionsstart als auch die Standfarbenregelung für eine bestmögliche Produktionsqualität. Wählen die Maschinenführer beim Einrichten die sequenzielle Regelung, also die Orientierung an der jeweils vorhergehenden Marke, schaltet der Registerregler zum Produktionsstart automatisch auf die Standfarbenmessung um. Das bedeutet Komfort beim Einrichten und garantierte Qualität in der Verpackungsherstellung.

„Zum anderen erlauben die schnelle Fehlerfindung und der hohe Bedienkomfort der IPQ-Systeme den Maschinenführern kürzeste Reaktionszeiten“, ergänzt Mucharin Buahorm zwei Aspekte. Gerade bei knapp kalkulierten Aufträgen sei die signifikant reduzierte Makulatur entscheidend für die Rentabilität.
stats