Vorbereitungen laufen auf Hochtouren
Neues vom Marbach-Schulungscenter

Mittwoch, 25. Oktober 2017 Nachdem bei Marbach Anfang Juli eine Stanzmaschine von Brausse installiert wurde, laufen beim Heilbronner Stanzformenhersteller die Vorbereitungen für das neue Schulungscenter auf Hochtouren. Der offizielle Start ist auf Anfang 2018 geplant. Dann wird Marbach seinen Kunden zahlreiche Schulungen zu Themen rund ums Stanzen von Karton und Wellpappe anbieten. Im Fokus stehen dabei Themen wie Produktivität und die Reduzierung von Ein- und Zurichtezeiten.

Bei den Schulungen bleibt viel Platz für die Wünsche und Fragen. Sie werden inhaltlich individuell auf den Teilnehmerkreis angepasst. So kann jeder durch eine Teilnahme optimal profitieren.
© Foto: Karl Marbach GmbH & Co. KG
Bei den Schulungen bleibt viel Platz für die Wünsche und Fragen. Sie werden inhaltlich individuell auf den Teilnehmerkreis angepasst. So kann jeder durch eine Teilnahme optimal profitieren.
Sven Zimmermann, Innovationsmanager und Projektleiter bei Marbach: „Aktuell sind wir dabei, unsere neue Stanzmaschine besser kennenzulernen. Produkttests sind eine optimale Möglichkeit für uns, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Unsere eigenen Produkte intensiv zu testen und uns dabei mit der Maschine vertraut zu machen. Außerdem sind wir mitten in den Vorbereitungen unserer Schulungen. Obwohl der Start unserer Marbach Academy erst für 2018 geplant ist, haben bereits erste Kunden-Schulungen stattgefunden.“

Unter dem Namen „Marbach Academy. Mehr Wissen. Mehr Können.“ wird Marbach ab 2018 zahlreiche Schulungen anbieten. Eines haben alle gemeinsam: Sie sind sehr praxisorientiert und haben das Ziel, die Teilnehmer nicht nur zu informieren, sondern ihnen einen deutlichen Mehrwert mitzugeben. Sven Zimmermann: „Unsere Schulungen sind so gestaltet, dass die Teilnehmer sehr viel theoretisches Wissen mitnehmen, aber auch sehr viel Können, das sofort in die Praxis umgesetzt werden kann. Gleich am Tag nach der Schulung. Unsere erfahrenen Referenten – allesamt Packmitteltechnologen oder Anwendungstechniker – wissen bestens, auf was es in der Praxis ankommt.“
stats