Labelexpo Europe 2017
Herstellung gedruckter und rotativ gestanzter Etiketten

Mittwoch, 19. Juli 2017 Focus Label Machinery bringt mit der d-Flex die kompakte Lösung zur Herstellung von in nur einem Arbeitsgang digital gedruckten und rotativ gestanzten Etiketten.

© Foto: Focus Label Machinery
Ink Jet-Druckköpfe der neuesten Generation von Konica Minolta, integriert in die Konvertiermaschine Reflex mit Flexodruckwerk, Stanzen und Längsschneider produzieren bei bis zu 50m/min aus einer Blankorolle fertige Etiketten auf Rolle oder Bogen. Mit einem zweiten Flexowerk direkt hinter der Abwicklung kann das Material mit Coating optimiert werden.

Gezeigt wird auch eine Reflex S Servo, die vorgedruckte Rollen rotativ im per-fekten Register veredelt und zu einfachen oder mehrlagigen Etiketten, Tags u.a. verarbeitet. Möglich ist eindrucken, beschichten, Kaltfolie, laminieren, lackieren, auf Rolle oder Bogen, bei 100 m/min und mehr.

Einfache Bedienung, kurze Rüstzeiten und wenig Abfall bringt die innovative Servosteuerung der neuen Flexorotation eFlex 330, diese kommt mit 6 gekühl-ten UV-Flexodruckwerken und komfortabler Ausstattung zur Messe. Neben zahl-reichen Optionen für alle Anforderungen der modernen Etikettenproduktion kann sie auch mit einem Digitalmodul für variable Daten ausgestattet werden.      

Auch die bekannte kompakte Flexodruckmaschine Proflex SE wird im neuen Design mit Drop-in-Druckzylindern zu sehen sein.


Focus Label Machinery auf der Labelexpo: Halle 7, Stand D25



stats