Verpackungslösungshersteller investiert in Digitaldruckmaschine
Model setzt mit Wellpappe-Digitaldruck voll auf Flexibilität

Mittwoch, 05. Juli 2017 2015 wurde eine Bobst Digitaldruckmaschine als Beta-Version bei der Model AG in Weinfelden in Betrieb genommen. In den letzten beiden Jahren wurde die Anlage kontinuierlich weiterentwickelt. Kürzlich wurde die Investition in die digitale Stream-Inkjet-Technologie mit dem Einbau des Lackwerkes abgeschlossen.

Mit dem Einbau des Lackwerkes in die Bobst Geneva bei Model in Weinfelden wurde das Digitalisierungsprojekt erfolgreich abgeschlossen.
© Foto: Model AG
Mit dem Einbau des Lackwerkes in die Bobst Geneva bei Model in Weinfelden wurde das Digitalisierungsprojekt erfolgreich abgeschlossen.
Damit setzt die Model AG am Standort Weinfelden weiterhin auch auf digitale Produktion. Ein Schritt in die Zukunft, der sich schon jetzt zu lohnen beginnt. Denn die Zeit, in der Kunden teure Lagerkapazitäten für Verpackungen und Displaymaterial vorhielten, ist endgültig vorbei. Der Markt verlangt nach immer mehr Flexibilität, Druckmotive und Layouts werden in kürzeren Intervallen verändert oder an regionale Besonderheiten angepasst. Kunden wollen immer schneller am Markt sein, mit dem wasserbasierten Stream-Inkjet Digitaldruck ist dies möglich.

Die Druckmaschine spielt sowohl bei kleinen Losgrößen als auch bei Großauflagen ihre Vorteile aus. Durch die hohe Geschwindigkeit von bis zu 200m/min sind auch große Mengen ökonomisch produzierbar. Und durch die hohe Verfügbarkeit des Basismaterials Wellkarton wird der Bestellrhythmus um Wochen verkürzt. Damit vereinfacht und beschleunigt der Digitaldruck den gesamten Herstellungsprozess gegenüber einer Offset kaschierten Ausführung.
Entwickelt wurde der Thekensteller im Zuge der Lancierung von Strath Vitality und Strath Immun. Das spezielle Druckverfahren macht auch kleinere Auflagen mit Sprachwechseln erschwinglich. © Foto: Bio-Strath AG
Entwickelt wurde der Thekensteller im Zuge der Lancierung von Strath Vitality und Strath Immun. Das spezielle Druckverfahren macht auch kleinere Auflagen mit Sprachwechseln erschwinglich.

Durch die schnelle und qualitativ hochwertige Produktion einer spezifischen Auflage wird die gesamte Supply Chain optimiert und das Verhalten aller Akteure am Markt verändert, dies ist das grösste Potential des Stream-Inkjet Digitaldrucks. Variabilität und Flexibilität in allen vor- und nachgelagerten Prozessen sind die überzeugenden Argumente, die für diese digitale Applikation gegenüber den bestehenden Druckverfahren sprechen.



stats