Labelexpo Europe 2017
Mehr Innovationen von Bobst

Mittwoch, 19. Juli 2017 Auf der Messe wird Bobst mit einem großen Messestand vertreten sein, um Maschinen, interessante Präsentationen und Möglichkeiten der Vernetzung vorzustellen.

© Foto: Bobst
Drei Inline-UV-Flexodruckmaschinen für den schmalen und mittleren Bahnbereich, M5X, M1 und M6, werden in ihrer neuesten Konfiguration und ausgestattet mit erweiterten Funktionen „live“ den Druck und die Verarbeitung von Etiketten und flexibler Verpackung demonstrieren.

Neben den Inline-Flexodruckmaschinen hat Bobstauch brandneue Entwicklungen auf Lager. „Es hat mit Verpackung zu tun und ist streng geheim“, scherzt Matteo Cardinotti, Managing Director von Bobst Firenze und Leiter der Bobst Produktlinie  für Druck und Verarbeitung im schmalen und mittleren Bahnbreitenbereich. „Also kein Wort darüber bis zur Labelexpo, bei der das Geheimnis im Rahmen einer speziellen Veranstaltung am Abend des ersten Messetags am Bobst-Stand enthüllt wird.“

Den Besuchern des Standes wird außerdem das sehr breite und umfassende Spektrum der Web-fed-Lösungen präsentiert, die Bobst in den verschiedenen Segmenten der Etikettenindustrie anbietet. Dazu gehören die neuesten Entwicklungen im CI-Flexodruck, Tiefdruck und im Kaschieren, die sich besonders gut für Kunden eignen, die hohe Effizienz bei kleinen Auflagen benötigen. Außerdem können sich die Besucher über die Bobst-Anlagen für Silikonbeschichtung, Klebstoffbeschichtung, Vor-/ Nachmetallisierung und Vakuummetallisieren einschließlich des neuen K5 Expert und des Alubond-Prozesses für hohe Haftung informieren.

„Neben diesen Technologien bietet Bobst vorbeugende Wartung und Servicepakete an, die ebenfalls dazu beitragen, dass die Maschinen immer Höchstleistung erbringen. Auf der Messe werden einige der neuesten vernetzten Services demonstriert“, ergänzt Matteo Cardinotti.


Bobst auf der Labelexpo: Halle 3, Stand 58, 60 und 64
stats