Labelexpo Europe 2017
Individuelle Produkte durch personalisierte Etiketten

Mittwoch, 23. August 2017 Primera Technology Europe, EMEA Standort von Primera Technology, Inc., zeigt aktuelle Innovationen und Lösungen bei Spezialdrucksystemen.

© Foto: Primera Technology Inc.
Der Fokus liegt auf
  • Color Management und variabler Datendruck mit Primeras CX/FX1200e durch die Kooperation mit Colorgate
  • Erweitertes Portfolio der Primera zertifizierten Etikettenmaterialien
  • POS-Lösungen zum Druck personalisierter Etiketten.
Der stärker werdende Wunsch nach personalisierten Produkten ist ein Trend, der viele Branchen erfasst – von der Kosmetik- über die Getränke- bis hin zur Süßwarenindustrie.

Ein Weg ein Produkt zu personalisieren, ist die Individualisierung des Produktetiketts. Produktetiketten kann man durch eine Auswahl von verschiedenen „Namensvarianten“, Farb- und Motivvorlagen, sowie durch frei wählbare Textelemente oder die Einbindung individueller Fotos personalisieren. Unternehmen, die auf der Suche nach In-Shop-Drucklösungen sind, sollten bei der Wahl Parameter wie bspw. einen begrenzten Verkaufsraum, gewünschte Druckqualität und den benötigten Wartungsaufwand der Lösung berücksichtigen.

Primeras LX500e Farbetikettendrucker entspricht mit seiner Stellfläche von 26,4 x 38,9 cm und seiner Höhe von 18 cm im geschlossenen Zustand den Anforderungen an eine kompakte Drucklösung. Außerdem sind bei in-Shop-Drucklösungen auch minimale Ausfallzeiten von Bedeutung.

Diese werden beim LX500e durch die neueste Tintenstrahltechnologie der Funai-Electric-Company, die nur eine Farbpatrone mit integriertem Druckkopf für den Vollfarbdruck verwendet, ermöglicht. Die Dreifarbpatrone erleichtert den Arbeitsablauf und die Wartung, eliminiert Probleme, die bei Druckern mit fest eingebauten Druckköpfen auftreten können und minimiert Stillstandzeiten während des Patronenwechsels. Statt mehrerer Einzelfarbpatronen und Ersatzdruckköpfe muss nur noch ein Verbrauchsartikel vorrätig sein. Die Bedienung des Druckers muss so einfach sein, dass sowohl der Kunde intuitiv sein Druckmotiv samt persönlichem Text wählen kann als auch der Filialmitarbeiter den Drucker bedienen und entsprechend die Patronen ohne großen Aufwand austauschen kann

Unabhängig davon welche Hard- und Software verwendet wird, um personalisiert Produktetiketten am POS bedarfsorientiert zu drucken, eines haben die Lösungen gemeinsam: die geringe Auflage. Gerade personalisierte Einzelauflagen können die Modelle der LX-Serie deutlich günstiger produzieren, als dies im Offset- oder Flexodruck möglich wäre.


Primera Technology Inc. auf der Labelexpo: Halle 8, Stand B49


stats