Erfolgreiche Zusammenarbeit von Printum und BST Eltromat
Die neue Generation digitaler Multi-Web-Druckmaschinen

Freitag, 29. September 2017 Mit der Concept 17 feierte auf der Labelexpo Europe 2017 auf dem Messestand der Printum GmbH eine neue Generation digitaler Multi-Web-Druckmaschinen Premiere. Sie zeichnen sich durch ein besonders günstiges Preis-Leistungsverhältnis bei gleichzeitig flexibler Konfigurierbarkeit für die Herstellung verschiedener Mehrlagen-Etiketten aus.

Auch bei der neuen Concept 17 Generation digitaler Multi-Web-Druckmaschinen setzt Printum auf die Qualitätssicherungssysteme von BST Eltromat
© Foto: BST Eltromat
Auch bei der neuen Concept 17 Generation digitaler Multi-Web-Druckmaschinen setzt Printum auf die Qualitätssicherungssysteme von BST Eltromat
Auch bei seinen neuen Concept 17 Maschinen setzt Printum auf die Qualitätssicherungssysteme von BST Eltromat. So garantiert bei diesen Maschinen eine hinter dem Abwickler installierte Bahnlaufregelung vom Typ Compact Guide von BST Eltromat den perfekten Durchlauf der Materialbahnen. Ein Bahnbeobachtungs- und Inspektionssystem Tube Scan Digital Strobe++ 330 des BST Eltromat-Kooperationspartners Nyquist Systems kontrolliert lückenlos die Qualität der produzierten Etiketten.

Flexo-Druckeinheit und Rotationsstanze

Die Digitaldruckmaschinen der neuen Concept 17 Generation lassen sich mit verschiedenen Optionen wie zum Beispiel einer Flexo-Druckeinheit oder einer Rotationsstanze konfigurieren. In Brüssel stellt Printum als Neuheiten einen Längsschneider und eine 3fach Bahnversetzung vor. Beide Systeme wurden auf dem Messestand gezeigt.

Weltweit arbeiten etliche Etikettenhersteller mit Printum-Maschinen. „Wir haben die Technik von BST Eltromat als besonders zuverlässig kennengelernt. Seit 2000 setzen wir exklusiv auf Bahnlaufregelungen und Komponenten zur Abwicklerregelung dieses Herstellers. Bis heute ist in unseren Maschinen selbst bei intensivster Beanspruchung noch kein Compact Guide ausgefallen“, formuliert Bernd Leising, geschäftsführender Gesellschafter von Printum, einen zentralen Grund, weshalb er zu diesen Bahnlaufregelungen keine Alternative sieht. Der zweite Grund sei die Flexibilität, mit der sich der Compact Guide konfigurieren und so auf unterschiedliche technische sowie wirtschaftliche Anforderungen von Kunden ausrichten lasse. Gerade auch bei Maschinen, die für besonders preissensitive Märkte bzw. Anwendungen gebaut werden, sei das entscheidend. Gleichermaßen wichtig ist für Leising die einfache Bedienbarkeit der Bahnlaufregelung: „Die Bediener sehen auf einen Blick, ob die Materialien sauber geregelt werden und können bei Bedarf schnell und sicher eingreifen, damit möglichst wenig Makulatur entsteht.“

Zuverlässig Fehletiketten und Druck-, Farb- und Registerfehler erkennen

Konzipiert als optisches Qualitätssicherungssystem für hochwertige Druckerzeugnisse kombiniert Tub eScan digital strobe++ bildgebende Technologie mit dem Stroboskop-Prinzip. Das System mit menügeführter, intuitiver Touch-Bedienung erkennt zuverlässig Fehletiketten sowie Druck-, Farb- und Registerfehler auch unterhalb einem Millimeter Fehlergröße, indem es die Bilder aus der Produktion automatisch mit Referenzbildern vergleicht. Darüber hinaus zählt das TubeScan verlässlich Etiketten. Das in der Concept 17 Maschine eingebaute System deckt eine Bahnbreite von 330 mm ab. Leising: „Die TubeScan-Inspektionssysteme sind sehr kompakt und damit ideal für unsere schmalbahnigen Maschinen geeignet. Zudem lassen sie sich per Touch-Screen ähnlich komfortabel bedienen wie die Systeme von BST eltromat und arbeiten ebenfalls sehr zuverlässig.“


stats