Xeikon erweitert Portfolio im Etikettendruck
UV-Inkjet-Drucksystem auf Trockentonerbasis

Mittwoch, 29. März 2017 Xeikon setzt erneut ein strategisches Zeichen in der Branche: Die neue Panther-Technologie ist eine UV-Inkjet-Plattform, mit der Xeikon sein Portfolio im digitalen Etikettendruck auf Trockentonerbasis um eine weitere Digitaldrucktechnik erweitert. Die Xeikon PX3000 – das erste UV-Inkjet-Drucksystem auf Basis dieser Technologie – wird auf dem Xeikon Café für Packaging Innovations 2017 vorgestellt, das vom 28. bis 31. März in Belgien stattfindet.

Die neue Xeikon Panther-Technologie, eine UV-Inkjet Plattform
© Foto: Xeikon
Die neue Xeikon Panther-Technologie, eine UV-Inkjet Plattform

Xeikon hat dem Markt im Etikettendruck auf Tonerbasis den Boden bereitet – einem Markt, der weiter kräftig wächst, da die Trockentoner-Technologie bei Druckern, Verarbeitern und letztlich den Kunden für einen hohen Mehrwert sorgt. Sie liefert qualitativ hochwertige, lebensmittelsichere Etiketten in den heute immer häufiger nachgefragten kleinen bis mittelgroßen Auflagen. Durch seine profunde Erfahrung in der digitalen Etikettenproduktion, verbunden mit dem ganz bewussten Eingehen auf die Bedürfnisse seiner Kunden, hat Xeikon die Chance erkannt, wo seine Rolle auf den vielfältigen Märkten für Selbstklebe-Etiketten noch weiter ausgebaut werden könnte: nämlich dort, wo Trockentoner nicht die immer optimale Lösung ist, sondern der UV-Inkjetdruck zweckmäßiger sein kann.

Hierzu zählen digital gedruckte Etiketten, die bisher im UV-Flexo- oder Siebdruck hergestellt wurden. Außerdem Etiketten, auf denen hohe Glanzeffekte sowie ein speziell haptisches Look+Feel erwünscht sind, oder etwa hohe Anforderungen an die Strapazierfähigkeit gelten, wie in den Bereichen Gesundheit, Kosmetik und industrielle Endkundenanwendungen. Gerade auf diesen Märkten ist der Bedarf an Selbstklebetiketten hoch und diversifiziert.

stats