Roteg AG stellt Modellroboter für Ausstellungsfläche zur Verfügung
Dortmunder Roboter für den Mediamarkt

Dienstag, 13. Dezember 2016 Nicht nur hinter den Kulissen, auch vor den Kulissen werden bei Mediamarkt Roboter eingesetzt: Der Dortmunder Roboterhersteller Roteg stellt für die neue Kamera-Ausstellungsfläche im Mediamarkt Dortmund-Oespel ein Modell eines Palettierroboters zur Verfügung. Die Kunden des Elektronikhändlers können die Kameras jetzt direkt am bewegten Objekt testen.

Der Palettierer Mini-Paro von Roteg wird bei Mediamarkt zum Testen von Kameras am bewegten Objekt eingesetzt.
© Foto: Roteg
Der Palettierer Mini-Paro von Roteg wird bei Mediamarkt zum Testen von Kameras am bewegten Objekt eingesetzt.
Die Roteg AG entwickelt und produziert Industrieroboteranlagen für Palettieranwendungen. Zur Einweihung der neuen Ausstellungsfläche in der Mediamarkt Filiale Dortmund-Oespel liefert Roteg gleich ein bewegtes Testbild in Form eines Robotermodells. Das Original wird als Palettierroboter eingesetzt und unterstützt die Industrie beim Versand von Waren aller Art. Die Kunden können jetzt gleich im Laden ihre zukünftige Wunschkamera an dem Mini-Roboter testen.

Aufgrund der langjährigen Kooperation zwischen den beiden Unternehmen kam es zu der Idee, den Kunden einen technischen Blickfang zu liefern. Das Stück Dortmunder High-Tech passt gut zum Sortiment und liefert per QR-Code weitere Einblicke in die Welt der Palettierroboter.

Die im Hause Roteg gefertigten Palettierroboter bilden in Kombination mit Greifertechnik und Steuerungssoftware ein zuverlässiges und einfach bedienbares Robotersystem. Je nach Anforderungsprofil wird ein entsprechendes Modell des Paro für den optimierten Einsatz im Unternehmen angeboten. Ziel der Entwicklungen ist es, dem Bediener hierbei möglichst viel Arbeit abzunehmen und Freiraum zu geben. Die robuste Konstruktion und das sich ständig selbst diagnostizierende System sind Garant für eine hohe Verfügbarkeit und Prozesssicherheit. Produktwechsel oder sogar die Programmierung neuer Packschemen werden vom Bedienpersonal sofort menügeführt selbst eingegeben. Durch den Einsatz von Multifunktionsgreifern entfallen Greiferwechsel und machen das intelligente System umso effizienter. Das flexible Robotersystem mit seiner zeitgemäßen Steuerung erhöht die Wettbewerbsfähigkeit der Kunden und ist anpassungsfähig für neue Aufgaben im expandierenden Markt.
stats