Interpack 2017
Universal Robots führen Mensch-Roboter-Kollaboration für Verpackungen vor

Mittwoch, 01. März 2017 Die Interpack 2017 steht vor der Tür und Universal Robots, der Pionier der Mensch-Roboter-Kollaboration, ist in diesem Jahr erstmalig mit einem eigenen Messestand vertreten. Das Unternehmen stellt seine sechsgliedrigen Knickarmroboter sowie eine Pick-and-Place-Anwendung vor.

Zum ersten Mal wird das Unternehmen einen eigenen Messestand auf der Interpack haben - Halle 8b, Stand D34.
© Foto: Universal Robots
Zum ersten Mal wird das Unternehmen einen eigenen Messestand auf der Interpack haben - Halle 8b, Stand D34.
Messebesucher können sich vor Ort über die Vielfalt der Anwendungen der kollaborierenden UR-Roboter in der Verpackungsindustrie informieren.

Vorteilhaft insbesondere in sich schnell wandelnden Märkten

„Egal ob Pick and Place, Verpacken, Etikettieren oder Palettieren: In der Verpackung sowie in der Logistik sehen wir in den kommenden Jahren ein enormes Potential für die Leichtbaurobotik und die Mensch-Roboter-Kollaboration“, sagt Helmut Schmid, Geschäftsführer der Universal Robots GmbH und General Manager Western Europe. „Die aktuellen Marktrends wie der boomende E-Commerce stellen Anbieter vor immer komplexere Herausforderungen, um immer individuelleren Kundenwünschen gerecht werden zu können: Vom frischen Salat bis zum Kleiderschrank müssen sie alles schnell und unbeschädigt verpackt, versendet und häufig noch am selben Tag zugestellt bekommen. Unsere kollaborierenden Roboter können Verpackungs- und Logistikunternehmen jedoch dabei unterstützen, die Automatisierung ihrer Verpackungslinien weiter voranzutreiben und ihre Prozesse somit flexibel an die Veränderungen des volatilen Marktes anzupassen.“

Unterschiedliche Gewichtsklassen mit minimaler Risikobeurteilung

Die sechsgliedrigen Knickarmroboter UR3 (Tragkraft von 3 kg, Arbeitsradius: 500 mm), UR5 (Tragkraft von 5 kg, Arbeitsradius: 850 mm) und UR10 (Tragkraft von 10 kg, Arbeitsradius: 1300 mm) von Universal Robots können nach erfolgreich abgeschlossener Risikobeurteilung ohne oder nur mit minimalen Schutzvorrichtungen direkt neben den menschlichen Kollegen arbeiten und diese von monotonen und gesundheitsschädigenden Tätigkeiten entlasten. Durch ihre Flexibilität und einfache Programmierung bieten sie insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen eine kostengünstige Lösung, um einen höheren Automatisierungsgrad zu realisieren. Kunden aus den verschiedensten Branchen von der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie bis hin zur Biotechnologie setzen auf UR-Roboter, um ihre Verpackungsabläufe zu optimieren.

Universal Robots: Halle 8b am Stand D34
stats