Datalogic stellt den neuen kompakten und industrietauglichen 2D-Imager Matrix 120 vor
Neuer 2D-Imager

Montag, 28. November 2016 Datalogic, ein Anbieter für automatische Datenerfassung und industrielle Automatisierung, präsentiert mit dem Matrix 120 einen kompakten und industrietauglichen 2D-Codeleser.

Der neue 2D-Imager Matrix 120
© Foto: Datalogic
Der neue 2D-Imager Matrix 120
Der Matrix 120 ist auf einfache Bedienbarkeit und lange Lebensdauer ausgelegt und so robust wie andere industrietaugliche Komponenten. Er ist in mehreren Ausführungen erhältlich, mit denen eine breite Palette von Anwendungen in OEM- und Fertigungsumgebungen ermöglicht werden.

Datalogic präsentierte den neuen Matrix 120 zum ersten Mal auf der SPS IPC Drives. Auf dem Stand wurden verschiedene Demonstrationen mit dem Matrix 120 angeboten.

Die Hauptmerkmale  des kompakten industrietauglichen 2D-Imagers Matrix 120 sind:
Das kleine Ethernet-Modell ermöglicht eine einfache Integration in verschiedenste Anwendungen. Ausgestattet mit einem  externen Smart User Selectable Focus ist der Imager einfach einzurichten.

Für Anwendungen in der  Fertigung und OEM gibt es eine umfassende Produktpalette:
WVGA für Standardapplikationen, 1,2 MP für hochauflösende Codes, Weitwinkelversion für geringen Leseabstand, 1D-Code-Modell für bestes Preis-Leistungsverhältnis und polarisiertes Modell für orthogonale Montage auf reflektierenden Oberflächen. Die Schutzart ist IP65 und das Gerät ist ESD-sicher. Außerdem ist der Imager mit vielfältigen Anschlussoptionen ausgestattet und es gibt eine version mit Embedded Ethernet.

Die typischen Anwendungen für den Matrix 120 sind in folgenden Bereichen zu finden: Elektronikproduktion, Verpackung, Lebensmittel & Getränke, Druck- und Applikationsanwendungen, klinische Laboranwendungen, Kioske und Ticketautomaten.

Video zum Matrix 120
stats