Anuga Foodtec 2018
Neue Kartonverpackungsmaschine für kleine Pouches von Meypack

Dienstag, 30. Januar 2018 Das Verpacken von empfindlichen Liquid-Food-Pouches ist eine spezielle Herausforderung. Meypack zeigt im Rahmen der Anuga Foodtec die Maschine VP 600 in einer Modellvariante extra für diese Weichpackungen. Mit der Neuentwicklung lassen sich die kleinen Verpackungen leistungsstark und zugleich schonend verarbeiten. Eindrucksvoll demonstriert wird das am Messestand mit Pudding-Pouches des polnischen Herstellers Bakoma SA.

Die neue Kartonverpackungsmaschine VP 600 für die Verarbeitung von Pouches.
© Foto: Meypack
Die neue Kartonverpackungsmaschine VP 600 für die Verarbeitung von Pouches.
Die Lebensmittelindustrie braucht Anlagen, die kleine Produkte in kleinen Formationen auf kleiner Stellfläche verarbeiten. Genau das schafft die neu entwickelte VP 600. Mit den sehr kompakten Maschinenmaßen passt die kontinuierlich arbeitende Anlage in fast jede Produktion und sie verpackt vollautomatisch Formate von 70 x 50 x 80 mm bis 200 x 150 x 200 mm (B x L x H). Zur Veranschaulichung zeigt Meypack auf der Anuga Foodtec die Kartonverpackung von Kinder-Snacks des polnischen Milchverarbeiters Bakoma SA. Die 80-g-Pudding-Pouches mit Schraubdeckel (80 x 132 x 30 mm) werden einreihig im Format 1 x 4 in kleine Trays mit Deckel verpackt.

Hohe Verfügbarkeit gepaart mit hygienefreundlicher Konstruktion

Wenige, abgestimmte Formatteile erlauben bei der VP 600 schnelle und reproduzierbare Formatwechsel ohne Werkzeug. Für eine hohe Verfügbarkeit sorgen die eingesetzten Gleit- und Führungselemente in wartungsarmer Ausführung sowie der Einsatz selbstreinigender Vakuumventile. Die hohen Ansprüche der Lebensmittelindustrie hinsichtlich Hygiene bei der Endverpackung erfüllt die Kartonverpackungsmaschine. Die reinigungsfreundliche Konstruktion in Edelstahlausführung hat ein Design mit abgeschrägten Flächen, so dass Flüssigkeiten ablaufen. Für optimale Zugänglichkeit sorgt die offene Bauweise ohne Ecken und Hohlräume.

Die Produktzuführung der VP 600 erfolgt über eine Fächerkette mit wechselbarem Riemen, der produktabhängige Fächer und Paddel hat und auch Stapeln und Aufreihen ermöglicht. Mit einer Schnellwechselfunktion lässt sich der Riemen schnell tauschen und anschließend automatisch spannen und positionieren. Die höhenverstellbaren Zuschnittmagazine lassen sich leicht bestücken und sie verfügen über Sägezahnriemen für den Traytransport. Auf diese Weise wird das Entstehen von zu viel Druck an der Abnahmestation des Zuschnitts verhindert. Die wechselbaren Formatteilscheiben haben ebenfalls Schnellwechselelemente, die eine zusätzliche Magazinabsicherung neben den zertifizierten Sick-Sensoren (Safeguard Detector) bieten.

Meypack wird die VP 600 in einer weiteren Entwicklungsstufe auch in einer Modellvariante zur Verpackung von Miniaturflaschen (Glas und PET) sowie kleinen Dosen und Gläsern anbieten. Eine Maschine mit größeren Gestellmaßen soll in Zukunft Wrap-Around, Hosenträgertrays und Trays mit außen liegendem Deckel verarbeiten.


Meypack auf der Anuga Foodtec: Halle 8.1, Stand E038 & F039



stats