Endverpackung in Vollendung
Die Servokart C300

Mittwoch, 05. Oktober 2016 Produktwechsel und Kartonwechsel ohne Produktionsstopp – verschiedene Produkte werden vollautomatisch in unterschiedlich hohe Kartontypen beladen und verpackt.

Die Servokart C300 greift vollautomatisch auf die passenden Kartonzuschnitte zu, um das in diesem Moment zu verpackende Produkt dem passenden Karton zuzuordnen.
© Foto: Buhmann
Die Servokart C300 greift vollautomatisch auf die passenden Kartonzuschnitte zu, um das in diesem Moment zu verpackende Produkt dem passenden Karton zuzuordnen.
 
Bis zu 7 verschiedene Produktsorten werden in separaten Spuren der Verpackungsmaschine Servokart C300 zugeführt. Sie greift sodann vollautomatisch auf die passenden Kartonzuschnitte (aus bis zu drei verschiedenen Kartonmagazinen) zu, um das in diesem Moment zu verpackende Produkt dem passenden Karton zuzuordnen. Über das Pick&Place Belademodul wird die Produktformation Lage für Lage in den vorgefalteten Karton eingesetzt. Dies alles passiert äußerst präzise, produktschonend und vollautomatisch.

Welche Vorteile ergeben sich durch dieses Zusammenspiel? Da sich die Servokart C300 dynamisch dem Produktionsprozess der zugeführten Produkte anpasst, wird kontinuierlich verpackt und die Standzeiten gehen gegen Null. Da bis zu sieben  verschiedene Produktionslinien auf die Verpackungsmaschine zugeführt werden können, und der jeweils passende Kartonzuschnitt aufgerichtet wird, entfallen sämtliche Umrüstzeiten (für Format- oder Werkzeugwechsel). Die drei geräumigen Kartonmagazine optimieren die Laufzeiten und können durch das ergonomische Designe bequem aufgefüllt werden. Diese Features geben eine große Flexibilität bei sich ständig ändernden Marktanforderungen.

Durch das Baukastensystem der Firma Buhmann kann die Basismaschine Servokart C300 mit verschiedenen Produktzuführungssystemen kombiniert werden, die eine vollautomatische Produktgruppierung und schonende Verarbeitung garantieren. Somit wird aus der Grundmaschine ein Sammelpacker mit top- oder sideloading, je nach Produkt und Formation.
stats