Drinktec 2017
Technology 4.0 mit KHS

Mittwoch, 12. Juli 2017 Auf der Messe zeigt die KHS-Gruppe Innovationen für Abfüll- und Verpackungsanlagen unter dem Motto „Technology 4.0“.

Prof. Dr.-Ing. Matthias Niemeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung von KHS
© Foto: KHS
Prof. Dr.-Ing. Matthias Niemeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung von KHS
KHS präsentiert seine neuen Lösungen für alle Behältersegmente. Jede Branche vom kleinen Craft Brewer bis zum großen Wasserabfüller wird am Stand von KHS innovative Ideen für nachhaltige und effektive Prozesse finden.

„Technology 4.0 bedeutet, dass für unsere Lösungen und Services weiterhin Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit charakteristisch sind. Dabei rücken die innovativ eingesetzte Digitalisierung sowie neue Konzepte im gesamten Produktionsprozess in den Vordergrund“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Matthias Niemeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung. Dadurch optimiert KHS die Gesamtbetriebskosten (TCO) seiner Kunden und sorgt für mehr Nachhaltigkeit in allen Prozessen. Zu den Exponaten in München zählen Neuheiten in vielen Anwendungsbereichen.

PET-Verpackung für die Wasserabfüllung

Immer mehr Wasser wird global in PET-Flaschen abgefüllt. Diesem Trend trägt KHS Rechnung. Leichte Flaschen mit optimalen Eigenschaften für Produktion, Logistik und eine ansprechende Präsentation am Point of Sale entwickelt das Unternehmen gemeinsam mit seinen Kunden. Kombiniert mit dem Trend zu wenig Platz benötigenden und die Bedienung erleichternden Anlagen bietet KHS optimale Lösungen. Eine extrem platzsparende Anlage können Besucher am Messestand in Augenschein nehmen.

Mitwachsende Lösungen für kleine Mengen

Von Technik und Know-how auf höchstem Niveau profitieren bei KHS auch kleine und mittelgroße Abfüller. Die etablierte Technik der Dosen- und Keg-Füller beispielsweise hat der Systemanbieter in neue Anlagen für geringere Mengen integriert. Für die Etikettierung wiederum zeigt KHS eine kompakte Lösung, ebenfalls maßgeschneidert auf die Bedürfnisse im unteren Leistungssegment. Allen Entwicklungen gemein ist die Möglichkeit, die Maschinen bei steigenden Mengen durch einfache Upgrades mitwachsen zu lassen.

Praktischer Nutzen durch Digitalisierung

Der Nutzen für Anwender steht bei „Technology 4.0“ auch mit Blick auf die zunehmende Digitalisierung im Mittelpunkt. Aus wirkungsvollen Kontrollinstrumenten werden für das gesamte Anlagenmanagement maßgebliche IT-Lösungen. Anwender realisieren durch die weiter automatisierte und präzise Steuerung aller Prozesse wirtschaftlichere und sicherere Prozesse. Die bereits in der Praxis bewährten Lösungen ebnen den Herstellern den Weg zur digitalisierten Smart Factory.

Auf der Messe gibt die KHS-Gruppe zudem Einblick in disruptive und nachhaltige Lösungen für die Abfüllung und Verpackung im Food- und Non-Food-Bereich, die den Kunden schon bald bisher nicht geahnte Möglichkeiten innerhalb ihrer Produktion und Produktvermarktung eröffnen.


KHS-Gruppe auf der Drinktec: Halle B4, Stand 328








stats