Neue Generation von Greifsystemen
Roteg fokussiert Steuerungs- und Greiftechnik in Hannover

Mittwoch, 15. März 2017 In diesem Jahr steht auf der Hannover Messe 2017 die Steuerungs- und Greiftechnik im Fokus des Roboterherstellers aus Dortmund. Die neue Generation von Greifsystemen erweitert die Kommunikation zwischen Roboter und Bediener. Durch die eigene Entwicklung von Greiftechniken ist der Vier-Achs-Palettierroboter von Roteg für nahezu jede Branche geeignet.

Multifunktionseimergreifer von Roteg
© Foto: roTeg AG
Multifunktionseimergreifer von Roteg
Der weiterentwickelte Eimergreifer wird für unterschiedliche Packstückdurchmesser eingesetzt und stellt sich vollautomatisch auf die jeweiligen Eimergrößen ein. Ohne Deckelbelastung werden die Eimer unter dem Deckelrand aufgenommen und bei Bedarf eine Zwischenlage zur Stabilisierung der Lagen gelegt. Die Entwicklungsabteilung legte Wert auf Multifunktion, damit auch bei verschiedenen Packstücken und Palettieraufgaben ohne Greiferwechsel und Zeitverlust palettiert werden kann. Die neue Generation erfüllt alle Palettieraufgaben in einem kompakten Werkzeug und ist für unterschiedliche Durchmesser an runden und ovalen Eimern geeignet.

Alle Greifer verfügen über einen Flansch nach Din Iso 9409. Der genormte Flansch erlaubt die Nachrüstung des Greifers an bestehende Anlagen, denn alle seit 1996 im Markt gelieferten Typen der Roteg-Palettierroboter wurden mit dem Din-Norm Flansch gefertigt.

Die Weiterentwicklung der Greiftechnik eröffnet der Roteg AG zusätzliches Potential im wachsenden Bereich der smart-machines und Vernetzung der Systeme.
stats