Digitalisierung zum Frühstück
Roteg AG empfängt 50 Unternehmer aus Dortmund & Region

Mittwoch, 22. November 2017 Gut 50 Unternehmer aus Dortmund und Umgebung besuchten im November die Roteg AG. Anlass war das siebte Arbeitsfrühstück der Produktionswirtschaft der Wirtschaftsförderung Dortmund. Der Themenschwerpunkt: Digitalisierung.

Teilnehmer des Arbeitsfrühstücks betrachten den Palettierroboter.
© Foto: Roteg
Teilnehmer des Arbeitsfrühstücks betrachten den Palettierroboter.
Digitalisierung als Herausforderung – aber auch als Chance; darüber sprachen Referenten und Teilnehmer der Veranstaltung der Stadt Dortmund in den Räumlichkeiten der Roteg AG im November 2017. 50 Unternehmen trafen sich im Hause Roteg, um das branchenübergreifende und alle Unternehmen angehende Thema der Digitalisierung zu diskutieren. Insbesondere bei der Roteg AG ist das Thema hochaktuell: Roteg ist mit dem Schwerpunkt Automation und Robotertechnik eines der innovativsten Unternehmen in NRW und beschäftigt sich intensiv mit der Integration der Automationssysteme in die IT der Unternehmen.

Nach begrüßenden Worten durch den Leiter der Wirtschaftsförderung Thomas Westphal sowie einer Vorstellung der Firma Roteg durch Dr. Thomas Graefenstein eröffnete Prof. Thomas Straßmann von der Fachhochschule Dortmund die Veranstaltung mit einem Ausblick auf die digitalen Werte von Morgen. Die rege Diskussion im Anschluss der Vorträge zeigte das große Interesse und den Informationsbedarf der Unternehmen. Abschließend nahmen die Unternehmer die Gelegenheit zum Firmenrundgang wahr und besichtigten die Fertigung der Firma Roteg. Die Besucher zeigten großes Interesse an den Einblicken in die Softwareentwicklung, die Baugruppenfertigung und bis hin zur Endmontage der Anlagen. Ebenfalls beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer von der modernen Fertigung der Robotersysteme und den Integrationsmöglichkeiten in die Produktionsprozesse der unterschiedlichen Branchen.
stats