Automatisch markiert
Schneider-Kennzeichnung präsentiert sich auf der Motek 2017

Donnerstag, 31. August 2017 Produktions- und Logistikprozesse stellen vielfältige Anforderungen an den Bereich der automatisierten Kennzeichnung. Das Ziel ist hier stets die Übertragung von elektronischen Daten auf die physikalische Ebene.

Schneider präsentiert seine Lösung für die Industrie 4.0 auf der Motek 2017.
© Foto: Schneider Kennzeichnung
Schneider präsentiert seine Lösung für die Industrie 4.0 auf der Motek 2017.
Durch diesen Prozess wird ein Etikett zum Datenträger, hier erhalten Werkstücke durch Kennzeichnung eine eindeutige Zuordnung. Industrie 4.0 erfordert vernetzte und intelligente Automatisierung. Die zum Einsatz kommenden Technologien sollen zudem ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Flexibilität bieten.
Schneider-Kennzeichnung liefert alle Produkte und Dienstleistungen zur erfolgreichen Implementierung der automatischen Kennzeichnung in bestehende oder neu zu definieren der Prozesse. Auf der Motek 2017 in ist die Firma in Halle 7, Stand 7231 zu finden.

stats