Für jedes Verpackungs-Problem eine Lösung
Multivac glänzt auf der Interpack mit einem vollen Portfolio

Mittwoch, 17. Mai 2017 Multivac präsentierte auf der Interpack in Düsseldorf ein umfassendes Portfolio an Verpackungslösungen für unterschiedliche Anwendungsbereiche. Der Stand in Halle 5 (E23) richtet sich an lebensmittelverarbeitende Unternehmen sowie an Hersteller von Industrieprodukten und Konsumgütern.

Solche Tiefziehverpackungsmaschinen wie die R 145 zeigte Multivac in Halle 5.
© Foto: Multivac
Solche Tiefziehverpackungsmaschinen wie die R 145 zeigte Multivac in Halle 5.
Neben unterschiedlichen Verpackungstechnologien zeigte Multivac auch Lösungen für vor- und nachgelagerte Prozessschritte wie Zuführung, Befüllen von Packungen sowie Kennzeichnen, Qualitätsinspektion und Endverpacken. Der Stand in Halle 17 (A51) war auf die Medizin- und Pharmaindustrie ausgerichtet.

Für die Herstellung von im Trend liegenden Portionspackungen stellte Multivac eine Lösung für Einstiegsmaschinen vor. Somit wird die Herstellung von qualitativ hochwertigen Portionspackungen für Food- und Non-Food Produkte auch für kleinere Chargen wirtschaftlich realisierbar. Die Tiefziehverpackungsmaschine R 145 wurde hierfür mit einem innovativen Schneidsystem ausgestattet, das zu einer höheren Flexibilität sowie zu einem reduzierten Packstoffverbrauch beiträgt. Die Vereinzelung der Packungen und deren Zuführung zu nachgelagerten Prozess-Schritten erfolgt mit dem Handhabungsmodul H 052.

Neuer Traysealer zu sehen

Für das Verpacken von Fertiggerichten, frischem Obst, Gemüse sowie Backwaren aller Art zeigte Multivac erstmalig den neuen Traysealer G 700, der in einer vollautomatisierten Linie zu sehen war. Der G 700 zeichnet sich durch eine hohe Taktleistung aus und kann Trays aus unterschiedlichsten Materialien verarbeiten.

Zudem präsentierte Multivac unterschiedliche Konzepte für die Herstellung von Vakuum-Skin-Verpackungen. Im Bereich der Tray-sealer wurde der T 300 H als Einstiegsmodell zum Verpacken verschiedenster Produkte in kleinen bis mittleren Chargen vorgestellt, bei den Tiefziehverpackungsmaschinen zeigt Multivac die R 105 MF, die auch kleineren Betrieben die wirtschaftliche Herstellung von qualitativ hochwertigen MultiFresh-Verpackungen erlaubt.
Das Portfolio umfasst mittlerweile vielfältige Lösungen für vor- und nachgelagerten Prozesse, wie z. B. die Zuführung und Beladung von Produkten oder deren Sekundärverpackung.
Im Bereich der Kammermaschinen präsentierte das Allgäuer Unternehmen sein umfassendes Produktportfolio an Kleinkammer-, Großkammer-, Doppelkammer- und Kammerbandmaschinen.

Umfangreiche Kennzeichnungslösungen

Multivac Marking & Inspection informierte auf den beiden Ständen über sein umfassendes Portfolio an Inspektions- und Kennzeichnungslösungen. Im Mittelpunkt standen neben dem speziell für die Etikettierung von Aufschnittverpackungen konzipierten Transportbandetikettierer L 330 unter anderem integrierbare Inspektionssysteme wie der I 410 mit hochauflösender Zeilenkamera für die optische Inspektion von oben und unten sowie die Kontrollwaage I 210.
stats