Eine kombinierte internationale Spezifikation für Endanwender und Zulieferer
Feste Parameter für die Produktion von Selbstklebeetiketten

Mittwoch, 21. Dezember 2016 Unter der Bezeichnung ISO DTS 18614 hat die ISO im August 2016 eine neue internationale technische Spezifikation für Selbstklebeetiketten freigegeben. Sie soll bei der Bestellung und Spezifizierung für eine größere Klarheit zwischen Endanwendern und der Etikettenlieferkette sorgen. Inhaltlich profitiert diese Spezifikation durch die Zusammenarbeit zwischen dem Verband der Hersteller selbstklebender Etiketten und Schmalbahnconverter für Deutschland, Österreich und der Schweiz (VskE) sowie dem FINAT als internationalem Etikettenverband wesentlich von Zuarbeiten aus der Branche.

„Das neu entstandene Dokument ist eine durchdachte und relevante Spezifikation, die die anwendungsspezifischen Anforderungen der Markeninhaber mit der Kompetenz der Selbstklebeetiketten-Industrie verbindet." - Jules Lejeune, Geschäftsführer des FINAT
© Foto: Vske
„Das neu entstandene Dokument ist eine durchdachte und relevante Spezifikation, die die anwendungsspezifischen Anforderungen der Markeninhaber mit der Kompetenz der Selbstklebeetiketten-Industrie verbindet." - Jules Lejeune, Geschäftsführer des FINAT
Von Endanwendern vorgeschlagen Die ursprüngliche Forderung nach dieser technischen Spezifikation geht auf die Firmen Ericsson und IKEA zurück. Diese beiden großen Endanwender von ...
Dieses Angebot ist nur registrierten Nutzern zugänglich.
Jetzt kostenlos registrieren, um den gesamten Artikel lesen zu können!
Kostenlos Registrieren
Login für registrierte Nutzer
stats