Illig
Anuga Foodtec: Cooler Auftritt im Kühlregal

03.04.2018 Im Zentrum des Illig-Messeauftritts auf der Anuga FoodTec vom 20. bis 23. März 2018 in Köln stand die Form-, Füll- und Schließmaschine FSL 48 mit integrierter IML-T-Einheit. Die FFS-Linie ist für die Lebensmittel- und insbesondere die Molkereiindustrie konzipiert.

Die Form-, Füll- und Schließmaschine ILLIG FSL 48
© Foto: Illig Maschinenbau
Die Form-, Füll- und Schließmaschine ILLIG FSL 48
Das Produktionssystem dekoriert in einem Arbeitsschritt Verpackungen direkt beim Thermoformen durch In-Mold-Labeling (IML-T) in brillanter Fotoqualität, füllt diese hygienisch mit Lebensmitteln und versiegelt sie zur Endverpackung fürs Verkaufsregal am Point of Sale (PoS).

Anstelle der realen verketteten Großmaschine installiert Illig einen dreidimensionalen Nachbau der FSL 48. Sechs große Einzel-TV-Bildschirme zeigen multimedial die relevanten Baugruppen der Maschine und die ineinandergreifenden Prozessabläufe der Produktionslinie bis zum Endprodukt. Illig bietet mit diesem Präsentationskonzept ein visuelles und informatives Messeerlebnis. Mit der bislang üblichen, traditionellen Vorführung sind solche detaillierten Einblicke in Stationsfunktionen einer Produktionslinie nicht möglich. Wie an der realen Maschine ist an den 3D-Aufbau ein Austransportband angeschlossen. Hier präsentiert der Technologieführer im Thermoformen die vielfältigen Dekorations-Möglichkeiten mit der im eigenen Hause entwickelten IML-T-Technik. Illig bietet derzeit als einziger Maschinenbauer das IML-T mit allen dafür notwendigen, optimal aufeinander abgestimmten Technologiemodulen komplett aus einer Hand. Weiteres Thema des Messeauftritts ist die Illig Verpackungsentwicklung Pactivity. Illig prägt die Technologie des qualitativen und ressourcenschonenden Thermoformens von Morgen. Produktiv, sauber, energieeffizient und nachhaltig.

IML-T® dekorierte Becher © Foto: Illig Maschinenbau
IML-T® dekorierte Becher

FSL 48 kombiniert mit IML-T: Variable Verpackungen für Molkereiprodukte

Die von Illig konzipierte Form-, Füll- und Schließanlage FSL 48 ist auf die Anforderungen der Lebensmittel- und insbesondere der Molkereiindustrie ausgerichtet. Der auf CIP (Cleaning in Place) und SIP (Sterilisation in Place) konstruierte Füller kann technisch so ausgestattet werden, dass er den unterschiedlichen Hygieneanforderungen der Lebensmittelindustrie bis hin zur Hygieneklasse V nach VDMA (hygienische Abfüllmaschinen) entspricht. Auf der FSL 48 lassen sich alle gängigen und für FFS-Linien geeigneten Folienmaterialien verarbeiten wie PS, PP, Multilayer-Material (z. B. PS/EVOH/PE), APET und sogar Folien aus dem Biopolymer PLA (Polymilchsäure).

Illig ist ein weltweit führender Anbieter von Hochleistungsanlagen und Werkzeugen zum Thermoformen von Kunststoffen und von Lösungen für die Verpackungsindustrie. Das Leistungsspektrum umfasst Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme komplexer Fertigungslinien und Einzelkomponenten. Mit eigenen Niederlassungen und Vertretungen in über 80 Ländern ist Illig auf allen Märkten rund um den Erdball vor Ort präsent. Seit über 70 Jahren unterstützt das Unternehmen in Familienbesitz seine Kunden weltweit als verlässlicher Partner, anspruchsvolle und hochpräzise Formteile aus thermoplastischen Kunststoffen wirtschaftlich herzustellen – mit innovativer Technologie höchster Qualität und umfassendem globalen Service.

stats