Egger Druck + Medien investiert in Maschine von Bobst
Neue Faltschachtel-Klebemaschine sorgt für effizientere Produktion

Freitag, 18. August 2017 Der Verpackungsspezialist Egger Druck + Medien aus Landsberg bei München hat kürzlich seinen Maschinenpark erweitert: Eine neue Faltschachtel-Klebemaschine des Schweizer Verpackungsanlagen-Spezialisten Bobst soll für eine effizientere Produktion sorgen.

Mit dem Kauf der neuen Bobst Visionfold 80 A2 reagiert die Premiumdruckerei Egger Druck + Medien auf die steigende Nachfrage
© Foto: Egger Druck + Medien
Mit dem Kauf der neuen Bobst Visionfold 80 A2 reagiert die Premiumdruckerei Egger Druck + Medien auf die steigende Nachfrage
„Mit der neuen hochspezialisierten Maschine sind wir nun in der Lage, schneller und vielseitiger zu arbeiten. Zudem kann sie Klebearbeiten übernehmen, die vorher maschinell nicht möglich waren, wie z.B. die Klebung des Automatikbodens bei Faltschachteln“, erklärt Josef Egger, einer der beiden Geschäftsführer des Familienunternehmens.

Kurze Rüstzeiten und gleichbleibende Qualität

Die Bobst Visionfold 80 A2 kann besonders gut für die Verarbeitung unterschiedlicher Schachtelarten eingesetzt werden und garantiert bei kurzen Rüstzeiten eine gleichbleibende Qualität auch bei Wiederholungsaufträgen. Besonders geeignet ist sie für Faltschachteln – und damit ideal für die Premiumdruckerei Egger, die sich seit einigen Jahren verstärkt auf die Produktion von hochwertigen bedruckten Schachteln spezialisiert hat.

Wachsender Anteil von Produktverpackungen im Portfolio

Mit dem Kauf reagiert Egger auf den wachsenden Anteil von Produktverpackungen im Portfolio. Die Einführung des Onlineshops madika.de im Jahr 2014 konnte die Nachfrage nach standardisierten Schachteln zusätzlich erhöhen. Mit der neuen Faltschachtel-Klebemaschine stellt Egger nun sicher, dass auch bei steigender Nachfrage zukünftig eine zuverlässige Produktion von Schachteln, Verpackungen, Displays und Mailings in kleinen bis mittleren Auflagen gewährleistet ist.


stats