ERA Packaging Gravure Award 2017
Dynastar von W&H gewinnt

Montag, 20. November 2017 Am 07. November wurde die neue Tiefdruckmaschine Dynastar von W&H mit dem “Packaging Gravure Award 2017” der European Rotogravure Association (ERA) ausgezeichnet. Die Dynastar gewann in der Kategorie „Innovation“.

Die neue Tiefdruckmaschine Dynastar von W&H wurde mit dem “ERA Packaging Gravure Award 2017” für ihre neuen Ideen und Konzepte ausgezeichnet, um kürzere Aufträge mit erhöhter Profitabilität im Tiefdruckverfahren umzusetzen.
© Foto: W&H
Die neue Tiefdruckmaschine Dynastar von W&H wurde mit dem “ERA Packaging Gravure Award 2017” für ihre neuen Ideen und Konzepte ausgezeichnet, um kürzere Aufträge mit erhöhter Profitabilität im Tiefdruckverfahren umzusetzen.
Die Auszeichnung vergibt der Verband alle zwei Jahre, um herausragende Qualität und Leistungen im Tiefdruck zu würdigen. Die Preisverleihung fand während der „Packaging & Decorative“ Konferenz in Barcelona statt. Die Jury lobte an der Dynastar insbesondere die Umsetzung neuer Ideen und Konzepte, um kürzere Aufträge mit erhöhter Profitabilität im Tiefdruckverfahren umzusetzen.

Die neue Tiefdruckmaschine Dynastar wurde von W&H zur drupa 2016 auf den Markt gebracht. Die Idee dazu entstand direkt aus den Anforderungen des Marktes, gekennzeichnet durch mehr Diversifizierung, schnellere Time-to-Market-Zeiten sowie kürzere Druckaufträge und beschleunigte Produktionsprozesse. Gleichzeitig sind Drucker höchsten Qualitätsanforderungen sowie steigendem Preisdruck und Umweltauflagen ausgesetzt. Die Vorteile des Tiefdrucks liegen dabei auf der Hand: Er ist als zuverlässiges und stabiles Verfahren mit hoher Qualität bekannt und in der Wertschöpfungskette von Markenherstellern und Distributoren etabliert. Bisher wurde Tiefdruck jedoch hauptsächlich für lange Druckaufträge als profitabel angesehen, während kürzere Aufträge jedoch an Bedeutung gewannen.

Als Antwort auf diese Herausforderungen im Markt wurde die neue Tiefdruckmaschine Dynastar speziell für hohe Rentabilität bei kurzen Auflagen von nur wenigen tausend Metern entwickelt. Die Hauptvorteile, die mit dem Dynastar erzielt wurden, sind kürzeste Auftragswechselzeiten, maximale Produktionsverfügbarkeit, minimierte Substrat- und Farbabfälle beim Umrüsten und minimierter Platzbedarf.

Ein wichtiges Detail der Maschine ist das neue Einschubwagen-System Dynacart mit Druckzylinder, Farbwalze, Farbwanne und Farbversorgung, Spritzschutz und Rakelmesser. Dieses Konzept bietet die Möglichkeit, bei laufender Maschine alle Vorbereitungen für den nächsten Druckauftrag neben der Druckmaschine zu treffen. Selbst Einstellungen des Rakelsystems und der Farbwalze/ Farbwanne können durchgeführt werden, bevor die Dynacarts in die Druckmaschine geschoben werden. Die Umrüstung der Dynacarts dauert so nur wenige Minuten, was eine Zeitersparnis von 50% im Vergleich zu konventionellen Tiefdruckmaschinen bedeutet.

stats