Von Bosch Packaging Technology
Navigator Capital übernimmt den schweizerischen Maschinenbauer Sapal

Freitag, 08. September 2017 Die Navigator-Gruppe plant, das Maschinenbauunternehmen Sapal S.A., Ecublens, Schweiz, vom Bosch-Geschäftsbereich Packaging Technology zu erwerben. Entsprechende Verträge wurden am 05.09.2017 unterzeichnet.

Über den Kaufpreis schweigen Käufer und Verkäufer.
© Foto: Fotolia/AVAVA
Über den Kaufpreis schweigen Käufer und Verkäufer.
 Sapal gehört zum Verpackungsmaschinenbereich der Bosch-Gruppe und ist ein auf Einschlagverpackung, genannt Diefold, ausgerichtetes Unternehmen mit einer langen Tradition und hoher Reputation. Mehr als 6.000 installierte Anlagen weltweit zeugen von der Wertschätzung, die Kunden den schweizerischen Präzisionsmaschinen entgegenbringen. Mit der Übernahme durch Navigator-Gruppe erhalten rund 80 Mitarbeiter eine langfristige Perspektive in der fokussierten Weiterentwicklung einer flexibel am Markt agierenden Einheit.

Der Produktionsstandort in Ecublens hat eine lange Historie. 1906 wurde das Unternehmen von Jean-Jacques Köhler gegründet und setzte von Anfang an Maßstäbe mit hochpräziser Verpackungstechnologie. 2004 wurde Sapal, im Zuge der Übernahme von SIG Pack, Teil von Bosch Packaging Technology. Heute ist Sapal einer der Technologieführer im Bereich Einschlagverpackung von Käse, Suppenwürfeln und Schokolade, auch unter dem gut eingeführten Namen Kustner.

Gut aufgestellt und motiviert

Die Navigator-Gruppe erwirbt die Einheit im Rahmen eines Share Deals. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Zahlreiche Zertifizierungen, ein traditioneller Schwerpunkt auf Aus- und Weiterbildung und natürlich auch die Produkt- und Kundenqualität haben es der Navigator-Gruppe letztlich einfach gemacht, zu einer positiven Investmententscheidung zu kommen. Bei der Erwerberin konnte der Standort in Ecublens auch mit seinem Maschinenpark und den hochmotivierten und -qualifizierten Mitarbeitern punkten. Gleichzeitig konnte Navigator Capital die Verkäuferin mit Erfahrung, Motivation und einer nachhaltigen Investmentstrategie überzeugen.

„Als eigenständig aufgestelltes Unternehmen sehen wir für Sapal gute Chancen, das Geschäft in diesem volatilen Nischenmarkt flexibel zu betreiben und nachhaltig profitabel weiterzuentwickeln. Da es zudem kaum Synergiepotenziale mit anderen Bereichen von Bosch Packaging Technology gibt, haben wir uns entschieden, Sapal aus dem Bosch-Verbund herauszulösen und an die Navigator-Gruppe zu verkaufen“, erklärt Jakob Bleiker, Produktbereichsleiter Food, Bosch Packaging Technology.

Claudio Manfroni, bisheriger und zukünftiger Geschäftsführer von Sapal S.A.: „Wir haben viele Investorengespräche geführt. Das positive Momentum bei der Navigator-Gruppe war von Anfang da und hat sich im Verlauf des Prüfprozesses stetig gesteigert. Ich bin überzeugt, dass wir mit der Navigator-Gruppe einen geeigneten neuen Eigentümer gefunden haben, mit dem wir das Geschäft von Sapal erfolgreich vorantreiben können.“
stats